Wohnen

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) setzt auf eine integrierte Wohnungs- und Stadtentwicklungspolitik. In diesem Rahmen

  • unterstützt das MIL eine regional angemessene und sozial ausgerichtete Wohnraumversorgung vor dem Hintergrund des landesweiten demografischen Wandels
  • sichert das MIL bezahlbare Wohnverhältnisse für alle Teile der Bevölkerung und erhält diese langfristig.

Weiterhin ist es Aufgabe des Ministeriums, zukünftige Trends und Bedarfe rechtzeitig zu erkennen, Rahmenbedingungen für funktionsfähige regionale Wohnungsmärkte zu schaffen, politikfähige Strategien zu entwickeln und Förderinstrumente entsprechend zu gestalten. Der öffentlich geförderte und frei finanzierte Wohnungsbau tragen gemeinsam zur Weiterentwicklung und Entlastung der Brandenburger Wohnungsmärkte bei.

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) setzt auf eine integrierte Wohnungs- und Stadtentwicklungspolitik. In diesem Rahmen

  • unterstützt das MIL eine regional angemessene und sozial ausgerichtete Wohnraumversorgung vor dem Hintergrund des landesweiten demografischen Wandels
  • sichert das MIL bezahlbare Wohnverhältnisse für alle Teile der Bevölkerung und erhält diese langfristig.

Weiterhin ist es Aufgabe des Ministeriums, zukünftige Trends und Bedarfe rechtzeitig zu erkennen, Rahmenbedingungen für funktionsfähige regionale Wohnungsmärkte zu schaffen, politikfähige Strategien zu entwickeln und Förderinstrumente entsprechend zu gestalten. Der öffentlich geförderte und frei finanzierte Wohnungsbau tragen gemeinsam zur Weiterentwicklung und Entlastung der Brandenburger Wohnungsmärkte bei.


Schwerpunktthemen des MIL

Weiterlesen ...: Wohnraumförderung
© TWG eG Teltow

Wohnraumförderung

Das MIL hat die Wohnungsbauprogramme an den landespolitischen Erfordernissen ausgerichtet. Familien, ältere Menschen sowie innerstädtische Standorte stehen im Fokus. Weiterlesen ...

Weiterlesen ...: Wohnungspolitik
© Andrea Hass

Wohnungspolitik

Aufgabe des MIL ist es, eine regional angemessene und sozial ausgerichtete Wohnraumversorgung vor dem Hintergrund des demografischen Wandels landesweit zu unterstützen. Weiterlesen ...

Weiterlesen ...: Wohn- und Mietrecht
© picture alliance/Franz-Peter Tschauner

Wohn- und Mietrecht

Mit landesrechtlichen Regelungen zur Umsetzung von Bundesrecht kann das MIL noch stärker auf die regionale Wohnungsmarktsituation eingehen und eigene Schwerpunkte der Förderung bestimmen. Weiterlesen ...


Aktuelle Mitteilungen

02.10.2020

Genilke beim Richtfest für sozialverträgliche Mietwohnungen

Baustaatssekretär Rainer Genilke hat am Richtfest für neun mietpreisgebundene Wohnungen der Neuruppiner Wohnungsbaugesellschaft teilgenommen. Weiterlesen ...

29.09.2020

Mit der richtigen Strategie zu neuem Bauland

Mit der neuen Arbeitshilfe „Baulandstrategien im Brandenburger Maßstab“ gibt das MIL den Kommunen in Brandenburg praxisnahe Hilfestellung an die Hand. Weiterlesen ...

07.09.2020

5,4 Millionen Euro Fördermittel für das Energiekonzept in Krampnitz

In Krampnitz entsteht an der Schnittstelle zwischen Potsdam und Berlin in den nächsten 20 Jahren ein urbanes und innovatives Stadtquartier für rund 10.000 Menschen. Weiterlesen ...


19.08.2020

Erste Brandenburger Baurechtstage

Die ersten Brandenburger Baurechtstage finden vorraussichtlich am 16. und 17. September 2021 statt. Weiterlesen ...

03.08.2020

Bündnis für Wohnen startet in eine neue Runde

Die Partner des ‚Bündnis für Wohnen in Brandenburg‘ haben bei ihrem heutigen Spitzentreffen in Potsdam eine positive Zwischenbilanz der Bündnisarbeit gezogen. Weiterlesen ...

07.07.2020

Beermann übergibt Wohnungsbau-Förderverträge

Bauminister Guido Beermann hat heute mehrere Förderverträge in Höhe von insgesamt 4,5 Millionen Euro an die Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Wittenberge übergeben. Weiterlesen ...


zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | weiter