Toolbar-Menü
Hauptmenü

Querschnittsthemen des MIL

„Wie wollen wir zukünftig mobil sein? Wie möchten wir zusammen leben und arbeiten? Wie sollen sich unsere Städte weiterentwickeln? Es gibt viele Antworten auf diese Fragen – aber keine adäquate Antwort wird ohne Klimaschutz, Digitalisierung und die Beteiligung der Bürger auskommen. Uns ist deshalb wichtig, dass unsere Anstrengungen, Investitionen und Impulse in diesen Bereichen allen zu Gute kommen und effektive Ergebnisse liefern.“

Minister Guido Beermann

„Wie wollen wir zukünftig mobil sein? Wie möchten wir zusammen leben und arbeiten? Wie sollen sich unsere Städte weiterentwickeln? Es gibt viele Antworten auf diese Fragen – aber keine adäquate Antwort wird ohne Klimaschutz, Digitalisierung und die Beteiligung der Bürger auskommen. Uns ist deshalb wichtig, dass unsere Anstrengungen, Investitionen und Impulse in diesen Bereichen allen zu Gute kommen und effektive Ergebnisse liefern.“

Minister Guido Beermann

Schwerpunktthemen

Weiterlesen ...: Energie und Klima
© MIL

Energie und Klima

Der Klimawandel betrifft uns global. Für den Klimaschutz sind auch regionale Lösungen notwendig. Im Fokus des MIL stehen deshalb die Verkehrs- und Wärmewende Weiterlesen ...

Weiterlesen ...: Bürgerbeteiligung
© IMAGO / Shotshop

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung hat in Aufgabenfeldern des MIL einen festen Platz. Sie macht Vorhaben transparent und führt so zu weniger Konflikten und besseren Lösungen Weiterlesen ...

Weiterlesen ...: Digitalisierung
© Pixabay Creative Common

Digitalisierung

Egal ob bei Mobilität, Stadtentwicklung oder internen Prozessen – das MIL setzt auf Digitalisierung als Treiber von Innovation und Entwicklung Weiterlesen ...


Aktuelles aus dem MIL

Gemeinschaftsstand Hauptstadtregion
© MIL

Hauptstadtregion präsentiert sich auf ITS Weltkongress

Auf dem diesjährigen ITS Weltkongress vom 11. bis 15. Oktober 2021 in Hamburg sind die Länder Brandenburg und Berlin mit einem gemeinsamen Stand vertreten. Einen praktischen Einblick in innovative Mobilitätslösungen aus der Hauptstadtregion bieten dort Projektbeispiele aus den Bereichen digitale Binnenschifffahrt, Auslastungserfassung im ÖPNV, autonomes Fahren, intelligente Drohnen und Lösungen zu alternativen Antrieben.

Minister Guido Beermann übergibt Förderbescheid für "Maja". Das Lastenrad in Hohen Neuendorf steht künftig den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt zur Verfügung.
© MIL

E-Lastenrad für Hohen Neuendorf

Infrastrukturminister Guido Beermann hat heute an die Gemeinde Hohen Neuendorf einen Fördermittelscheck für die Anschaffung eines Elektrolastenfahrrads übergeben. Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung stellt rund 3.400 Euro zur Verfügung.

Innenstadt von Potsdam mit Einzelhandelsläden
© MIL

Dritte Einzelhandelsvollerfassung

Wie steht es um den stationären Einzelhandel in brandenburgischen Städten und Gemeinden, welche Sortimente werden geführt und wieviel Leerstand gibt es? Antworten soll die ab Mitte September 2021 startende dritte Einzelhandelsvollerfassung im Land Brandenburg geben.


Frau am PC vor Gebäude
© MIL

Brandenburg bildet „Smart City Managerinnen und Manager“ aus

Kürzlich hat das MIL seine Stadtentwicklungsstrategie veröffentlicht. Darin enthalten sind neue Impulse wie die Ausbildung von Smart City Managerinnen und Managern. Begleitet von der DigitalAgentur Brandenburg bietet das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) dafür ein Schulungsprogramm an und hat jetzt aus den Bewerbungen 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Stadtverwaltungen in ganz Brandenburg für den ersten Durchgang ausgewählt. Sie starten im Oktober.

© MIL

STADTRADELN 2021 – MIL radelt mit

STADTRADELN ist eine bundesweite Aktion für mehr Radfahren. Bei dem Wettbewerb geht es darum, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Am 6. September 2021 startet die Aktion in der Landeshauptstadt Potsdam und das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) wird dabei sein. Im Zeitraum vom 6. bis zum 26. September 2021 wird das „MIL-Team“ in die Pedale treten und Kilometer sammeln.

5. Tag des nachhaltigen Bauens
© MIL

5. Brandenburgischer Tag des nachhaltigen Planens und Bauens

Zum fünften Mal haben sich Expert*innen auf Einladung des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung, der Brandenburgischen Ingenieurkammer und der Brandenburgischen Architektenkammer zum Brandenburgischen Tag des nachhaltigen Planens und Bauens in Potsdam getroffen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die neuesten Entwicklungen für ressourcenschonendes Planen und Bauen.