Toolbar-Menü
Hauptmenü

Stadtentwicklung

Als Lebensmittelpunkt der meisten Bürgerinnen und Bürger stehen Brandenburgs Städte für Vielfalt und Urbanität. Hier finden heute die gesellschaftlichen, politischen, ökologischen und wirtschaftlichen Innovationen statt, die das Land voranbringen. Stadtentwicklung betrifft die städtebauliche Entwicklung und Ordnung, das Wohnen und Arbeiten, die städtische Mobilität oder die Ausstattung mit öffentlicher und privater Infrastruktur.

Die neu gefasste Strategie Stadtentwicklung und Wohnen des MIL trägt den Titel „Brandenburger Städte: Lebenswert und zukunftsfest“. Im Mittelpunkt stehen dabei die aktuellen Herausforderungen und Zukunftsthemen der Stadtentwicklung sowie eine partnerschaftliche Begleitung der Städte durch das Land. Die Strategie  stellt verschiedene Maßnahmenbereiche des Ministeriums zur Unterstützung der Stadtentwicklung dar und bietet  Anknüpfungspunkte für die Zusammenarbeit mit anderen Fachressorts in der laufenden Legislaturperiode und darüber hinaus. Das Papier legt damit die Grundlage für die Kooperation auch mit weiteren Akteuren wie den Landkreisen den Kammern und Verbänden, Stiftungen und Hochschulen, der Zivilgesellschaft und der Wirtschaft.

Als Lebensmittelpunkt der meisten Bürgerinnen und Bürger stehen Brandenburgs Städte für Vielfalt und Urbanität. Hier finden heute die gesellschaftlichen, politischen, ökologischen und wirtschaftlichen Innovationen statt, die das Land voranbringen. Stadtentwicklung betrifft die städtebauliche Entwicklung und Ordnung, das Wohnen und Arbeiten, die städtische Mobilität oder die Ausstattung mit öffentlicher und privater Infrastruktur.

Die neu gefasste Strategie Stadtentwicklung und Wohnen des MIL trägt den Titel „Brandenburger Städte: Lebenswert und zukunftsfest“. Im Mittelpunkt stehen dabei die aktuellen Herausforderungen und Zukunftsthemen der Stadtentwicklung sowie eine partnerschaftliche Begleitung der Städte durch das Land. Die Strategie  stellt verschiedene Maßnahmenbereiche des Ministeriums zur Unterstützung der Stadtentwicklung dar und bietet  Anknüpfungspunkte für die Zusammenarbeit mit anderen Fachressorts in der laufenden Legislaturperiode und darüber hinaus. Das Papier legt damit die Grundlage für die Kooperation auch mit weiteren Akteuren wie den Landkreisen den Kammern und Verbänden, Stiftungen und Hochschulen, der Zivilgesellschaft und der Wirtschaft.


Schwerpunktthemen des MIL

Weiterlesen ...: Brandenburger Städte
© MIL / Fink

Brandenburger Städte

Die Brandenburger Städtelandschaft ist von kleineren und mittleren Städten geprägt. Für ländliche Regionen stellen Städte als "Anker im Raum" notwendige Infrastrukturen dar. Weiterlesen ...

Weiterlesen ...: Baukultur
© MIL/Fink

Baukultur

Baukultur umfasst die Summe der menschlichen Tätigkeiten, welche die gebaute Umwelt verändern. Wie bewahren wir Ortscharakter und Landschaftsbild? Weiterlesen ...

Weiterlesen ...: Zukunftsthemen
© MIL / Fink

Zukunftsthemen

Wie das MIL Brandenburger Kommunen bei der Auseinandersetzung mit wichtigen Zukunftsthemen einer integrierten Stadtentwicklung unterstützt. Weiterlesen ...


Weiterlesen ...: Energie und Klima
© MIL/Stricker

Energie und Klima

Das MIL trägt seit Jahren zum Gelingen der gesteckten Klimaziele bei. Es unterstützt Kommunen bei der Erstellung von energetischen Quartierskonzepten. Weiterlesen ...

Weiterlesen ...: Städtebauförderung
© MIL / Fink

Städtebauförderung

Wie das MIL die Städte und Gemeinden Brandenburgs zielgerichtet und verlässlich in der Stadtentwicklung unterstützt. Weiterlesen ...

Weiterlesen ...: Arbeitshilfen
© MIL / Gericke

Arbeitshilfen

Das Ministerium stellt mit Rundbriefen Broschüren, Leitfäden und mehr Arbeitshilfen für den Themenbereich Stadtentwicklung zur Verfügung. Weiterlesen ...



Aktuelle Mitteilungen

08.09.2021

Brandenburg bildet „Smart City Managerinnen und Manager“ aus

Kürzlich hat das MIL seine Stadtentwicklungsstrategie veröffentlicht. Darin enthalten sind neue Impulse wie die Ausbildung von Smart City Managerinnen und Managern. Begleitet von der DigitalAgentur Brandenburg bietet das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) dafür ein Schulungsprogramm an und hat jetzt aus den Bewerbungen 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Stadtverwaltungen in ganz Brandenburg für den ersten Durchgang ausgewählt. Sie starten im Oktober. Weiterlesen ...

02.09.2021

Einweihung des barrierefreien Umbaus der Grundschule Rückersdorf

Baustaatssekretär Rainer Genilke hat heute im Amt Elsterland in der Gemeinde Rückersdorf an der Inbetriebnahme barrierefreier Räumlichkeiten nach Umbauarbeiten in der Grundschule Rückersdorf teilgenommen. Aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) wurden für das Projekt rund 1,5 Millionen Euro bewilligt. Weiterlesen ...

27.08.2021

Bund - Länder Programm Städtebauförderung

Die Städtebauförderung ist mit ihren vielfältigen Förderschwerpunkten seit 30 Jahren ein verlässlicher Partner der Gemeinden Brandenburgs. Sie unterstützt in der Stadtentwicklung die kommunale Ebene bei der Bewältigung aktueller Herausforderungen durch die Beseitigung städtebaulicher Missstände und die Einbeziehung von Zukunftsthemen. Die Antragsfrist läuft bis zum 30. Oktober 2021. Nähere Informationen werden im Amtsblatt veröffentlicht. Weiterlesen ...


27.08.2021

Neue Wohnungen an den Gärten in Lübbenau bezugsfertig

Baustaatssekretär Rainer Genilke hat heute an der Einweihung des Wohnungsbauvorhabens „Wohnen in den Gärten“ in der Neustadt von Lübbenau teilgenommen. Das Projekt wurde mit einem Baudarlehen in Höhe von rund vier Millionen Euro und einem Förderzuschuss von 1,18 Millionen Euro vom Land unterstützt. Es stehen nun 58 barrierefreie Wohnungen zur Verfügung. Weiterlesen ...

12.08.2021

Lebenswert und zukunftsfest: Neue Stadtentwicklungsstrategie für Brandenburg im Kabinett vorgestellt

Unter dem Titel „Brandenburger Städte: Lebenswert und zukunftsfest“ hat der Minister für Infrastruktur und Landesplanung, Guido Beermann, heute im Kabinett die neue Strategie zu Stadtentwicklung und Wohnen vorgestellt. Im Mittelpunkt stehen dabei die aktuellen Herausforderungen und Zukunftsthemen der Stadtentwicklung sowie eine partnerschaftliche Begleitung der Städte durch das Land. Weiterlesen ...

05.08.2021

Lottomittel für neue Gestaltungselemente in Maasdorf

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung unterstützt den Heimatverein Maasdorf e. V. im Landkreis Elbe-Elster bei der weiteren Gestaltung des Mehrzweck-Dorfplatzes mit rund 5.500 Euro aus der Konzessionsabgabe Lotto des Landes Brandenburg. Weiterlesen ...