Städtebauförderung

Häuserreihen an einer Straße
© MIL / Fink

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) unterstützt die Städte und Gemeinden Brandenburgs zielgerichtet und verlässlich bei der Bewältigung der Herausforderungen in Verbindung mit der Stadtentwicklung. Ziel ist eine gleichwertige, nachhaltige Daseinsvorsorge in Innenstädten, Ortszentren sowie regional gut erreichbaren Schwerpunktorten vergleichbar den grundfunktionalen Schwerpunktorten der Regionalplanung.

Die Städtebauförderung wurde in Abstimmung zwischen Bund und den Ländern sowie den kommunalen Spitzenverbänden umfassend weiterentwickelt. Ab 2020 konzentriert sich die Förderung unter Beibehaltung der bisherigen Förderinhalte nunmehr auf drei, statt vorher sechs Programme:

  • Lebendige Zentren – Erhalt und Entwicklung der Orts- und Stadtkerne
  • Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten
  • Wachstum und nachhaltige Erneuerung – Lebenswerte Quartiere gestalten

Zusammen mit dem Auslaufen des Solidarpaktes, endete die unterschiedliche Ausrichtung und Aufteilung der Städtebauförderung für die östlichen und westlichen Bundesländer.

Die inhaltlichen Schwerpunkte wurden bundesweit an die aktuellen stadtentwicklungspolitischen Herausforderungen wie die Anpassung an die globale Erwärmung und den demografischen Wandel ausgerichtet. Regional kann so unterschiedlichen Anforderungen künftig stärker Rechnung getragen werden. Auch die Förderung von Kommunen in Haushaltsnotlage wurde erweitert.

Zudem wird die interkommunale Zusammenarbeit für die Entwicklung von Städten und Gemeinden insbesondere im sogenannten weiteren Metropolenraum immer wichtiger. Auch darauf geht die Städtebauförderung jetzt stärker ein.

Häuserreihen an einer Straße
© MIL / Fink

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) unterstützt die Städte und Gemeinden Brandenburgs zielgerichtet und verlässlich bei der Bewältigung der Herausforderungen in Verbindung mit der Stadtentwicklung. Ziel ist eine gleichwertige, nachhaltige Daseinsvorsorge in Innenstädten, Ortszentren sowie regional gut erreichbaren Schwerpunktorten vergleichbar den grundfunktionalen Schwerpunktorten der Regionalplanung.

Die Städtebauförderung wurde in Abstimmung zwischen Bund und den Ländern sowie den kommunalen Spitzenverbänden umfassend weiterentwickelt. Ab 2020 konzentriert sich die Förderung unter Beibehaltung der bisherigen Förderinhalte nunmehr auf drei, statt vorher sechs Programme:

  • Lebendige Zentren – Erhalt und Entwicklung der Orts- und Stadtkerne
  • Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten
  • Wachstum und nachhaltige Erneuerung – Lebenswerte Quartiere gestalten

Zusammen mit dem Auslaufen des Solidarpaktes, endete die unterschiedliche Ausrichtung und Aufteilung der Städtebauförderung für die östlichen und westlichen Bundesländer.

Die inhaltlichen Schwerpunkte wurden bundesweit an die aktuellen stadtentwicklungspolitischen Herausforderungen wie die Anpassung an die globale Erwärmung und den demografischen Wandel ausgerichtet. Regional kann so unterschiedlichen Anforderungen künftig stärker Rechnung getragen werden. Auch die Förderung von Kommunen in Haushaltsnotlage wurde erweitert.

Zudem wird die interkommunale Zusammenarbeit für die Entwicklung von Städten und Gemeinden insbesondere im sogenannten weiteren Metropolenraum immer wichtiger. Auch darauf geht die Städtebauförderung jetzt stärker ein.


Städtebauförderung in der Übersicht

Antrags- und Bewilligungsbehörden

Wo können Anträge für Förderprogramme gestellt werden? Die Antrags- und Bewilligungsbehörden in der Übersicht. Weiterlesen ...

Lebendige Zentren

Das Programm "Lebendige Zentren" unterstützt Brandenburger Städte dabei, die Attraktivität ihrer Innenstädte und historischen Stadtkernen zu steigern. Weiterlesen ...


Sozialer Zusammenhalt

Das Programm "Sozialer Zusammenhalt" unterstützt Städte in ihrer baulichen Entwicklung und leistet einen Beitrag für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Weiterlesen ...

Wachstum und nachhaltige Erneuerung

Wie das Städtebauförderprogramm "Wachstum und nachhaltige Erneuerung" Städte in Brandenburg unterstützt und eine nachhaltige Entwicklung sichert. Weiterlesen ...