Straßenverkehr

Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Auto oder im Bus: Um von A nach B zu kommen, muss fast immer der öffentliche Straßenverkehr genutzt werden. Verkehrsteilnehmer ist dabei jeder, der sich auf Flächen bewegt die der Allgemeinheit zu Mobilitätszwecken offenstehen.

Wegen seines Gefährdungspotentials ist die Teilnahme am Straßenverkehr ordnungsrechtlich reglementiert. Zu den wichtigsten Vorschriften gehören das Straßenverkehrsgesetz (StVG), die Straßenverkehrsordnung (StVO), die Fahrerlaubnisverordnung (FeV) und die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO). Die Umsetzung dieser bundeseinheitlichen Regelungen obliegt im Land Brandenburg dem Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL).

Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Auto oder im Bus: Um von A nach B zu kommen, muss fast immer der öffentliche Straßenverkehr genutzt werden. Verkehrsteilnehmer ist dabei jeder, der sich auf Flächen bewegt die der Allgemeinheit zu Mobilitätszwecken offenstehen.

Wegen seines Gefährdungspotentials ist die Teilnahme am Straßenverkehr ordnungsrechtlich reglementiert. Zu den wichtigsten Vorschriften gehören das Straßenverkehrsgesetz (StVG), die Straßenverkehrsordnung (StVO), die Fahrerlaubnisverordnung (FeV) und die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO). Die Umsetzung dieser bundeseinheitlichen Regelungen obliegt im Land Brandenburg dem Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL).

Schwerpunktthemen des MIL

Fahrzeugzulassung

KFZ und Anhänger müssen für die Nutzung im öffentlichen Straßenverkehr zugelassen sein. Die internetbasierte Fahrzeugzulassung ermöglicht dies auf kurzem Wege. Weiterlesen ...

Führerscheinwesen / Fahrerlaubnis

In Brandenburg werden jährlich rund 35.000 neue Fahrerlaubnisse erteilt. Das MIL wirkt in der Rechtssetzung mit und beaufsichtigt die Fahrerlaubnisbehörden. Weiterlesen ...


Straßenverkehrsbehörden

Als staatliche Einrichtungen beziehungsweise Behörden sind Straßenverkehrsämter für wichtige Verwaltungsaufgaben zuständig. Weiterlesen ...

Verkehrslenkung und Verkehrsmanagement

Das MIL arbeitet stetig an neuen Konzepten und Initiativen, um die Lenkung und Steuerung des Straßenverkehrs in Brandenburg zu verbessern. Weiterlesen ...


Aktuelles

27.11.2020

Brückennaubau und Straßensanierung: Baustart in Lübben

Brandenburgs Verkehrsstaatsekretär Rainer Genilke, der Referatsleiter Straßenbau des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, Frank Süsser, der Landrat des Landkreises Dahme-Spreewald, Stephan Loge, der Vorsitzende des LS-Vorstands, Edgar Gaffry und der Bü... Weiterlesen ...

24.11.2020

Rüdersdorf erhält Fördermittel

Rainer Genilke, Staatssekretär im Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung hat der Stadt Rüdersdorf bei Berlin Fördermittel in Höhe von 1,68 Millionen Euro für weitere Stadtentwicklungsprojekte übergeben. Weiterlesen ...

11.11.2020

Bund gibt die Gelder zum Bau der Ortsumgehung Schmerzke frei

Läuft alles nach Plan, kann im kommenden Jahr mit dem Bau der Ortsumgehung Schmerzke begonnen werden. Weiterlesen ...

zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | weiter

Weitere Informationen