Verkehrslenkung und Verkehrsmanagement

Verkehrslenkung und -steuerung im Land Brandenburg

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) arbeitet stetig an neuen Konzepten und Initiativen, um die Lenkung und Steuerung des Straßenverkehrs in Brandenburg zu verbessern.

Die Aktivitäten werden eng mit dem Land Berlin abgestimmt. Ziel ist es, kollektive Standards für die Verkehrslenkung und -steuerung festzulegen und auszubauen. Gemeinsam wurde beispielsweise ein einheitliches Baustelleninformationssystem entwickelt. Das Land Brandenburg beteiligt sich zudem an der Verkehrsinformationszentrale (VIZ) Berlin, die am 1. Januar 2011 in Betrieb gegangen ist.

Für den Flughafen Berlin Brandenburg wurde das Verkehrsinformationssystem AIRVIS entwickelt, über das für alle Verkehrsteilnehmer Echtzeit-Verkehrsinformationen für die An- und Abreise zur Verfügung gestellt werden.

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) arbeitet stetig an neuen Konzepten und Initiativen, um die Lenkung und Steuerung des Straßenverkehrs in Brandenburg zu verbessern.

Die Aktivitäten werden eng mit dem Land Berlin abgestimmt. Ziel ist es, kollektive Standards für die Verkehrslenkung und -steuerung festzulegen und auszubauen. Gemeinsam wurde beispielsweise ein einheitliches Baustelleninformationssystem entwickelt. Das Land Brandenburg beteiligt sich zudem an der Verkehrsinformationszentrale (VIZ) Berlin, die am 1. Januar 2011 in Betrieb gegangen ist.

Für den Flughafen Berlin Brandenburg wurde das Verkehrsinformationssystem AIRVIS entwickelt, über das für alle Verkehrsteilnehmer Echtzeit-Verkehrsinformationen für die An- und Abreise zur Verfügung gestellt werden.

Erklärungen

Verkehrslenkung 

Die Verkehrslenkung beschreibt die Gesamtheit aller Maßnahmen und Einrichtungen zur Führung der Fahrzeugströme im Netz. Typische, sogenannte statische oder auch starre, Verkehrslenkungsmaßnahmen sind die Anordnung von Abbiegeverboten, Einbahnstraßen oder Einfahrverboten sowie Tonnagebegrenzungen.

Verkehrslenkung 

Die Verkehrslenkung beschreibt die Gesamtheit aller Maßnahmen und Einrichtungen zur Führung der Fahrzeugströme im Netz. Typische, sogenannte statische oder auch starre, Verkehrslenkungsmaßnahmen sind die Anordnung von Abbiegeverboten, Einbahnstraßen oder Einfahrverboten sowie Tonnagebegrenzungen.

Verkehrssteuerung

Bei der Verkehrssteuerung erfolgt die Verkehrslenkung durch automatische Steueralgorithmen. Im Gegensatz zur starren Verkehrslenkung ist die Verkehrssteuerung dynamisch. Sie wird also durch unterschiedliche zeit- und zustandsabhängige Faktoren beeinflusst. Eine intelligente Verkehrssteuerung analysiert selbständig das Verkehrsaufkommen und passt beispielsweise die Dauer von Rot- und Grünphasen an Kreuzungen an, um Staus zu verhindern. Der Einsatz von künstlicher Intelligenz im Straßenverkehr wird auch "Smart Traffic" genannt.

Verkehrssteuerung

Bei der Verkehrssteuerung erfolgt die Verkehrslenkung durch automatische Steueralgorithmen. Im Gegensatz zur starren Verkehrslenkung ist die Verkehrssteuerung dynamisch. Sie wird also durch unterschiedliche zeit- und zustandsabhängige Faktoren beeinflusst. Eine intelligente Verkehrssteuerung analysiert selbständig das Verkehrsaufkommen und passt beispielsweise die Dauer von Rot- und Grünphasen an Kreuzungen an, um Staus zu verhindern. Der Einsatz von künstlicher Intelligenz im Straßenverkehr wird auch "Smart Traffic" genannt.

Verkehrstelematik

Unter dem Begriff Verkehrstelematik werden alle Informations- und Kommunikationstechnologien zusammengefasst, die zur Erfassung, Übermittlung und Aufbereitung von Verkehrsinformationen verwendet werden. Dies gilt grundsätzlich für alle Teilbereiche des Verkehrs: zu Lande, zu Wasser und in der Luft.

Zentrale Aufgabe der Verkehrstelematik ist die Verkehrsbeeinflussung durch Leit- und Regelungstechnik. Voraussetzung ist hierfür die Verfügbarkeit der Daten zur Verkehrssituation in Echtzeit.

Verkehrstelematik

Unter dem Begriff Verkehrstelematik werden alle Informations- und Kommunikationstechnologien zusammengefasst, die zur Erfassung, Übermittlung und Aufbereitung von Verkehrsinformationen verwendet werden. Dies gilt grundsätzlich für alle Teilbereiche des Verkehrs: zu Lande, zu Wasser und in der Luft.

Zentrale Aufgabe der Verkehrstelematik ist die Verkehrsbeeinflussung durch Leit- und Regelungstechnik. Voraussetzung ist hierfür die Verfügbarkeit der Daten zur Verkehrssituation in Echtzeit.