Mobilität & Verkehr

Mobilität ist, als Teil der staatlichen Daseinsvorsorge, die Voraussetzung, um den Wirtschaftsstandort Brandenburg attraktiv und wettbewerbsfähig zu gestalten und die Beweglichkeit von Menschen und Gütern zu sichern.

Die Ziele der Verkehrspolitik, die vom Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) verfolgt werden, sind komplex und berücksichtigen stets die Anforderungen der Bürger und Bürgerinnen sowie der Wirtschaft an ihre Umwelt.

Gerade verändert die Digitalisierung unsere Mobilitätswelt maßgeblich. Wirtschafts-, Arbeits- und Lebenswelten werden immer vernetzter. Auch der demografische Wandel beeinflusst die Mobilität. Einige Regionen in Brandenburg wachsen andere schrumpfen. Zudem beeinflusst die Energiewende und der Klimawandel unser Handeln in Richtung immer nachhaltigerer Mobilitätskriterien.

Die Landesregierung hat, in einem transparenten Beteiligungsprozess mit Bürgerinnen und Bürgern sowie allen relevanten Ministerien, den Verkehrsunternehmen, Verbänden und Kommunen, eine Mobilitätsstrategie für Brandenburg ausgearbeitet. 2017 wurde sie vom Landtag beschlossen.

Mobilität ist, als Teil der staatlichen Daseinsvorsorge, die Voraussetzung, um den Wirtschaftsstandort Brandenburg attraktiv und wettbewerbsfähig zu gestalten und die Beweglichkeit von Menschen und Gütern zu sichern.

Die Ziele der Verkehrspolitik, die vom Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) verfolgt werden, sind komplex und berücksichtigen stets die Anforderungen der Bürger und Bürgerinnen sowie der Wirtschaft an ihre Umwelt.

Gerade verändert die Digitalisierung unsere Mobilitätswelt maßgeblich. Wirtschafts-, Arbeits- und Lebenswelten werden immer vernetzter. Auch der demografische Wandel beeinflusst die Mobilität. Einige Regionen in Brandenburg wachsen andere schrumpfen. Zudem beeinflusst die Energiewende und der Klimawandel unser Handeln in Richtung immer nachhaltigerer Mobilitätskriterien.

Die Landesregierung hat, in einem transparenten Beteiligungsprozess mit Bürgerinnen und Bürgern sowie allen relevanten Ministerien, den Verkehrsunternehmen, Verbänden und Kommunen, eine Mobilitätsstrategie für Brandenburg ausgearbeitet. 2017 wurde sie vom Landtag beschlossen.

  • Kernpunkte der Mobilitätsstrategie 2030

    Die wichtigsten Kernpunkte der Mobilitätsstrategie sind,

    • Die Europäische Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg mobilisieren
    • Mobilität in allen Landesteilen bedarfsgerecht sichern   
    • Mobilität als aktive Wachstums- und Strukturpolitik ausgestalten
    • Infrastrukturen bedarfsgerecht anpassen, erhalten und entwickeln
    • Zielgruppen- und bedürfnisgerechte Mobilität sichern
    • Mobilität umweltfreundlich gestalten
    • Digitalisierung nutzen, Mobilitätslösungen kommunizieren und vernetzen
    • Mobilität sozial gerecht und verkehrssicher gestalten

    Die wichtigsten Kernpunkte der Mobilitätsstrategie sind,

    • Die Europäische Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg mobilisieren
    • Mobilität in allen Landesteilen bedarfsgerecht sichern   
    • Mobilität als aktive Wachstums- und Strukturpolitik ausgestalten
    • Infrastrukturen bedarfsgerecht anpassen, erhalten und entwickeln
    • Zielgruppen- und bedürfnisgerechte Mobilität sichern
    • Mobilität umweltfreundlich gestalten
    • Digitalisierung nutzen, Mobilitätslösungen kommunizieren und vernetzen
    • Mobilität sozial gerecht und verkehrssicher gestalten

Top-Meldungen

15.01.2021

Fortschritt im i2030-Projekt RE1

Land Brandenburg unterzeichnet Finanzierungsvereinbarung mit Deutscher Bahn Ausbau der Stationen zum Halt achtteiliger Züge ab 2025 angestrebt Inbetriebnahme für 2028 vorgesehen Weiterlesen ...

06.01.2021

Land fördert innovative neue Mobilitätsangebote 2. Runde startet – Anträge können gestellt werden

Mit der im Mai 2020 vorgestellten Richtlinie zur Förderung von innovativen Mobilitätsangeboten im Land Brandenburg (Rili InnoMob) unterstützt das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) kreative Konzepte und Projekte für den ÖPNV. In einer ersten Runde wurden drei Projektideen ausgewählt. Ab sofort können Anträge für die zweite Runde gestellt werden. Abgabetermin ist der 14. März 2021. Weiterlesen ...


Schwerpunktthemen des MIL

Weiterlesen ...: Neue Mobilität
© BBG und VBB GmbH/Gerecke

Neue Mobilität

Das MIL hat das Ziel einer bedarfsorientierten, effizienten und umweltgerechten Gestaltung der Mobilität im Land Brandenburg. Weiterlesen ...

Weiterlesen ...: Bahnen & Busse
© MIL

Bahnen & Busse

Die Hauptstadtregion kann mit anderen europäischen Regionen konkurrieren und soll wieder ein europäischer Knoten des Personenverkehrs werden. Weiterlesen ...

Weiterlesen ...: Radverkehr
© picture alliance/Lino Mirgeler

Radverkehr

Radverkehr ist die Antwort auf viele Herausforderungen unserer Zeit und ein zentraler Bestandteil der brandenburgischen Landespolitik. Weiterlesen ...


Weiterlesen ...: Straßenverkehr
© dpa/Ralf Hirschberger

Straßenverkehr

Die Umsetzung der bundeseinheitlichen Regelungen, für zum Beipiel die Verkehrslenkung, obliegt im Land Brandenburg dem MIL. Weiterlesen ...

Weiterlesen ...: Verkehrssicherheit
© Nils Hasenau

Verkehrssicherheit

Die Gewährleistung hoher Verkehrssicherheit ist ein andauernder Prozess. Die Ziele werden im Verkehrssicherheitsprogramm 2024 festgehalten. Weiterlesen ...

Weiterlesen ...: Straßen- und Brückenbau
© LS (Landesbetrieb Straßenwesen)

Straßen- und Brückenbau

Ein Grundsatz und integraler Bestandteil bei Planung, Bau und Betrieb von Straßen ist der sensible Umgang mit der Umwelt. Weiterlesen ...


Weiterlesen ...: Güterverkehr & Logistik
© ICOB

Güterverkehr & Logistik

Eine gut funktionierende Logistik dient der sicheren Versorgung der Bevölkerung und Unternehmen mit Waren und Rohstoffen. Weiterlesen ...

Weiterlesen ...: Luftverkehr
© Anikka Bauer

Luftverkehr

Der Luftverkehr ist ein wichtiger Verkehrsträger im Land und von außerordentlicher Bedeutung für die wirtschaftliche, touristische und soziale Entwicklung. Weiterlesen ...

Aktuelle Mitteilungen

24.07.2020

Lottomittel für Werkstattwagen des Aero-Club Schwarzheide e.V.

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung unterstützt den Aero-Club Schwarzheide e. V. im Landkreis Oberspreewald-Lausitz bei der Beschaffung zweier Werkstattwagen mit rund 1.900 Euro aus der Konzessionsabgabe Lotto des Landes Brandenburg. Weiterlesen ...

23.07.2020

Freisprechung der jungen Straßenwärter*innen

Der Prüfungsjahrgang 2020 hat die Ausbildung zum Straßenwärter und zur Straßenwärterin beendet. Im Rahmen einer Feierstunde im Industriemuseum Brandenburg an der Havel erhielten 21 Männer und eine Frau ihre Abschlusszeugnisse. Auch Verkehrsminister Guido Beermann war gekommen, um die Leistung der Absolvent*innen zu würdigen. Weiterlesen ...

21.07.2020

Fördermittel für den Ausbau des Rangierbahnhofs Wustermark

Brandenburgs Verkehrsminister Guido Beermann hat heute in Wustermark einen Förderbescheid über rund 2,8 Millionen Euro übergeben. Mit dem Geld sollen am Rangierbahnhof Wustermark (Landkreis Havelland) sechs Gleise verlängert und der Bau von Weichen, Oberleitungen und Oberleitungsmasten umgesetzt werden. Weiterlesen ...


10.07.2020

Genilke gibt L 23 zwischen Hennickendorf und Torfhaus frei

Verkehrsstaatssekretär Rainer Genilke hat die Landesstraße L 23 zwischen Hennickendorf und Torfhaus (Märkisch-Oderland) für den Verkehr freigegeben. In den vergangenen drei Jahren wurde der etwa 890 m lange Streckenabschnitt grundhaft saniert und ein Geh- und Radweg gebaut. Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa 4,4 Millionen Euro. Weiterlesen ...

09.07.2020

Berlin-Stettin: 20 Minuten schneller ab 2026

Der Bahnausbau zwischen Angermünde und Stettin kann starten. Der Bund stellt für den Ausbau und die Elektrifizierung der Strecke zwischen Angermünde und der deutsch-polnischen Grenze rund 380 Millionen Euro zur Verfügung. Zusätzlich beteiligen sich die Länder Berlin und Brandenburg mit insgesamt 100 Millionen Euro an dem Vorhaben. Weiterlesen ...

08.07.2020

Achtstreifig zwischen Dreieck Potsdam und Nuthetal (A10)

Der Ausbau und die achtstreifige Erweiterung der Bundesautobahn A 10 zwischen den Autobahndreiecken (AD) Potsdam und Nuthetal sind fertiggestellt. Seit 4. Juni rollt der Verkehr und auch die Restarbeiten einschließlich Tank- und Rastanlage Michendorf-Süd sind abgeschlossen. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und Brandenburgs Infrastrukturminister Guido Beermann haben sich heute über das Projekt informiert. Weiterlesen ...


zurück | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | weiter