Toolbar-Menü
Hauptmenü

Straßen- und Brückenbau

Allee
© LS (Landesbetrieb Straßenwesen)

Der Aufgabenbereich des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) im Bereich Straßenbau umfasst die Straßennetzgestaltung, die Bedarfs- und Maßnahmenplanung, den Straßen- und Brückenbau, die Straßenerhaltung, die Straßenunterhaltung sowie den Betriebsdienst für Bundes- und Landesstraßen im Land Brandenburg.

Allee
© LS (Landesbetrieb Straßenwesen)

Der Aufgabenbereich des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) im Bereich Straßenbau umfasst die Straßennetzgestaltung, die Bedarfs- und Maßnahmenplanung, den Straßen- und Brückenbau, die Straßenerhaltung, die Straßenunterhaltung sowie den Betriebsdienst für Bundes- und Landesstraßen im Land Brandenburg.

Grundsatz zeitgemäßen Straßenbaus ist heute mehr denn je unter anderem auch der sensible Umgang mit der Umwelt als integraler Bestandteil bei Planung, Bau und Betrieb von Straßen. Dies betrifft sowohl den Schutz von Natur und Landschaft als auch den Immissions- und Gewässerschutz sowie den Ressourcenschutz. Eine wesentliche Rolle im Straßenwesen des Landes Brandenburg, das im Bauherrenmodell arbeitet, spielt auch das Vergabe- und Vertragswesen. Die Straßenbauverwaltung des Landes plant, baut und unterhält die Bundesstraßen in Auftragsverwaltung des Bundes und die Landesstraßen in eigener Verantwortung.

Grundsatz zeitgemäßen Straßenbaus ist heute mehr denn je unter anderem auch der sensible Umgang mit der Umwelt als integraler Bestandteil bei Planung, Bau und Betrieb von Straßen. Dies betrifft sowohl den Schutz von Natur und Landschaft als auch den Immissions- und Gewässerschutz sowie den Ressourcenschutz. Eine wesentliche Rolle im Straßenwesen des Landes Brandenburg, das im Bauherrenmodell arbeitet, spielt auch das Vergabe- und Vertragswesen. Die Straßenbauverwaltung des Landes plant, baut und unterhält die Bundesstraßen in Auftragsverwaltung des Bundes und die Landesstraßen in eigener Verantwortung.

Das MIL ist zuständig für:

  • 2.740 Kilometer Bundesstraßen
  • 5.680 Kilometer Landesstraßen
  • 2.082 Kilometer Radwege gesamt
    • 1.000 Kilometer an Bundesstraßen
    •  1.082 Kilometer an Landesstraßen
  •  1.555 Bauwerke gesamt
    • 806 an Bundesstraßen
    • 749 an Landesstraßen
  • 2.740 Kilometer Bundesstraßen
  • 5.680 Kilometer Landesstraßen
  • 2.082 Kilometer Radwege gesamt
    • 1.000 Kilometer an Bundesstraßen
    •  1.082 Kilometer an Landesstraßen
  •  1.555 Bauwerke gesamt
    • 806 an Bundesstraßen
    • 749 an Landesstraßen

Schwerpunktthemen des MIL

Alleen in Brandenburg

Brandenburg ist von allen deutschen Bundesländern mit Abstand das alleenreichste Land: Übersicht zum Thema Alleen. Weiterlesen ...

Brücken- und Ingenieurbauten

Ein Grundsatz zeitgemäßen Straßenbaus ist der sensible Umgang mit der Umwelt. Das MIL gestaltet, plant und erhält die Bundes- und Landstraßen in Brandenburg. Weiterlesen ...

Der erste Spatenstich

Beim ersten Spatenstich halten Bauherrn und weitere Beteiligte kurze Reden. Meist schließt sich eine kleine Feier an den Startschuss der Bauarbeiten an. Weiterlesen ...


Kreisverkehre

Kreisverkehre gelten als Leistungsfähige und sehr sichere Knotenpunktform, Die hohe Verkehrssicherheit resultiert aus den geringen Konfliktpunkten. Weiterlesen ...

Qualitätssicherung und Innovationen

Das MIL beteiligt sich an zahlreichen großen Forschungsprojekten des Bundes, um den Ressourcenschutz und die Verlässlichkeit der Infrastruktur zu gewährleisten. Weiterlesen ...

Straßenausbau

Informationen zum Beitragserhebungsverbot für Straßenbaubeiträge und die Erstattungen an die Gemeinden. Weiterlesen ...


Straßenplanung

Die Mobilitätsicherung ist Voraussetzung für eine zukunftsfähige Wirtschaft. Das Leben der Menschen und der Klimawandel müssen dabei beachtet werden. Weiterlesen ...

Umweltschutz und Landschaftspflege

Durch Neu- und Ausbaumaßnahmen von Straßen sowie durch die zunehmende Verkehrsdichte kann es zu steigenden Belastungen hinsichtlich des Verkehrslärms kommen. Weiterlesen ...

Vergabe und Vertragswesen

Übersicht über die Grundsätze des Vergabewesens in der Straßenbauverwaltung. Weiterlesen ...


Aktuelles

Verkaufsstart der Fifty-Fifty-Taxi-Tickets 2018

Nach der Disco günstig, schnell und sicher nach Hause kommen – gerade in Regionen, in denen nachts nur selten Busse und Bahnen fahren, ist für junge Leute nicht einfach. Die 1995 in Brandenburg ins Leben gerufene Verkehrssicherheitsaktion Fifty-Fifty-Taxi-Tickets startet deshalb auch 2018 den Verkauf der Taxi-Gutscheine, mit denen Jugendliche zum halben Preis sicher nach Hause kommen. Das Infrastrukturministerium finanziert die Initiative mit 62.500 Euro. Aktionspartner sind die AOK Nordost und die Taxi-Genossenschaft Potsdam.

Plakataktion gegen Ablenkung im Straßenverkehr

Verkehrsstaatssekretärin Ines Jesse hat in Ludwigsfelde die im Rahmen der Verkehrssicherheitskampagne „Lieber sicher. Lieber leben.“ des Landes Brandenburg initiierte Aktion „Du kannst nur eins!“ vorgestellt. Dabei werden thematische Sprüche für einen Monat auf Linienbussen in weiten Teilen des Landes zu sehen sein. Die Kosten werden vom Kampagnenpartner Verti Versicherung AG übernommen.

Schneider hat Ortsdurchfahrt Casekow freigegeben

Nach umfangreichen Bauarbeiten hat Verkehrsministerin Kathrin Schneider heute die Ortsdurchfahrt in Casekow (Uckermark) freigegeben. Im Rahmen des 100-Millionen-Programms für die Erneuerung von Ortsdurchfahrten, wurden die Fahrbahnen der L 27 und der L 272 saniert sowie die Straßenentwässerung und die Gehwege erneuert.