Straßenverkehr

Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Auto oder im Bus: Um von A nach B zu kommen, muss fast immer der öffentliche Straßenverkehr genutzt werden. Verkehrsteilnehmer ist dabei jeder, der sich auf Flächen bewegt die der Allgemeinheit zu Mobilitätszwecken offenstehen.

Wegen seines Gefährdungspotentials ist die Teilnahme am Straßenverkehr ordnungsrechtlich reglementiert. Zu den wichtigsten Vorschriften gehören das Straßenverkehrsgesetz (StVG), die Straßenverkehrsordnung (StVO), die Fahrerlaubnisverordnung (FeV) und die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO). Die Umsetzung dieser bundeseinheitlichen Regelungen obliegt im Land Brandenburg dem Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL).

Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Auto oder im Bus: Um von A nach B zu kommen, muss fast immer der öffentliche Straßenverkehr genutzt werden. Verkehrsteilnehmer ist dabei jeder, der sich auf Flächen bewegt die der Allgemeinheit zu Mobilitätszwecken offenstehen.

Wegen seines Gefährdungspotentials ist die Teilnahme am Straßenverkehr ordnungsrechtlich reglementiert. Zu den wichtigsten Vorschriften gehören das Straßenverkehrsgesetz (StVG), die Straßenverkehrsordnung (StVO), die Fahrerlaubnisverordnung (FeV) und die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO). Die Umsetzung dieser bundeseinheitlichen Regelungen obliegt im Land Brandenburg dem Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL).

Schwerpunktthemen des MIL

Fahrzeugzulassung

KFZ und Anhänger müssen für die Nutzung im öffentlichen Straßenverkehr zugelassen sein. Die internetbasierte Fahrzeugzulassung ermöglicht dies auf kurzem Wege. Weiterlesen ...

Führerscheinwesen / Fahrerlaubnis

In Brandenburg werden jährlich rund 35.000 neue Fahrerlaubnisse erteilt. Das MIL wirkt in der Rechtssetzung mit und beaufsichtigt die Fahrerlaubnisbehörden. Weiterlesen ...


Straßenverkehrsbehörden

Als staatliche Einrichtungen beziehungsweise Behörden sind Straßenverkehrsämter für wichtige Verwaltungsaufgaben zuständig. Weiterlesen ...

Verkehrslenkung und Verkehrsmanagement

Das MIL arbeitet stetig an neuen Konzepten und Initiativen, um die Lenkung und Steuerung des Straßenverkehrs in Brandenburg zu verbessern. Weiterlesen ...


Aktuelles

10.07.2020

Genilke gibt L 23 zwischen Hennickendorf und Torfhaus frei

Verkehrsstaatssekretär Rainer Genilke hat die Landesstraße L 23 zwischen Hennickendorf und Torfhaus (Märkisch-Oderland) für den Verkehr freigegeben. In den vergangenen drei Jahren wurde der etwa 890 m lange Streckenabschnitt grundhaft saniert und ein Geh- und Radweg gebaut. Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa 4,4 Millionen Euro. Weiterlesen ...

08.07.2020

Achtstreifig zwischen Dreieck Potsdam und Nuthetal (A10)

Der Ausbau und die achtstreifige Erweiterung der Bundesautobahn A 10 zwischen den Autobahndreiecken (AD) Potsdam und Nuthetal sind fertiggestellt. Seit 4. Juni rollt der Verkehr und auch die Restarbeiten einschließlich Tank- und Rastanlage Michendorf-Süd sind abgeschlossen. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und Brandenburgs Infrastrukturminister Guido Beermann haben sich heute über das Projekt informiert. Weiterlesen ...

24.06.2020

Neuer Radweg und Sanierung der Landesstraße zwischen Saarmund und Langerwisch

Mit dem Ausbau des Radweges wird das regionale Radwegegesamtkonzept vervollständigt. Dazu gehören auch der Neubau der Radwege an der L 78, Rehbrücke - Saarmund und L 77, Bahnhof Saarmund - Philippsthal. Zu erwarten ist, dass das Radverkehrsaufkommen in der Region steigt. Mit den Neubauvorhaben reagiert der Landesbetrieb Straßenwesen auf diese Entwicklung. Weiterlesen ...

zurück | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | weiter

Weitere Informationen