Toolbar-Menü
Hauptmenü

Querschnittsthemen des MIL

„Wie wollen wir zukünftig mobil sein? Wie möchten wir zusammen leben und arbeiten? Wie sollen sich unsere Städte weiterentwickeln? Es gibt viele Antworten auf diese Fragen – aber keine adäquate Antwort wird ohne Klimaschutz, Digitalisierung und die Beteiligung der Bürger auskommen. Uns ist deshalb wichtig, dass unsere Anstrengungen, Investitionen und Impulse in diesen Bereichen allen zu Gute kommen und effektive Ergebnisse liefern.“

Minister Guido Beermann

„Wie wollen wir zukünftig mobil sein? Wie möchten wir zusammen leben und arbeiten? Wie sollen sich unsere Städte weiterentwickeln? Es gibt viele Antworten auf diese Fragen – aber keine adäquate Antwort wird ohne Klimaschutz, Digitalisierung und die Beteiligung der Bürger auskommen. Uns ist deshalb wichtig, dass unsere Anstrengungen, Investitionen und Impulse in diesen Bereichen allen zu Gute kommen und effektive Ergebnisse liefern.“

Minister Guido Beermann

Schwerpunktthemen

Weiterlesen ...: Energie und Klima
© MIL

Energie und Klima

Der Klimawandel betrifft uns global. Für den Klimaschutz sind auch regionale Lösungen notwendig. Im Fokus des MIL stehen deshalb die Verkehrs- und Wärmewende Weiterlesen ...

Weiterlesen ...: Bürgerbeteiligung
© IMAGO / Shotshop

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung hat in Aufgabenfeldern des MIL einen festen Platz. Sie macht Vorhaben transparent und führt so zu weniger Konflikten und besseren Lösungen Weiterlesen ...

Weiterlesen ...: Digitalisierung
© Pixabay Creative Common

Digitalisierung

Egal ob bei Mobilität, Stadtentwicklung oder internen Prozessen – das MIL setzt auf Digitalisierung als Treiber von Innovation und Entwicklung Weiterlesen ...


Aktuelles aus dem MIL

Stadt Brandenburg an der Havel
© MIL

Lebenswert und zukunftsfest: Neue Stadtentwicklungsstrategie für Brandenburg im Kabinett vorgestellt

Unter dem Titel „Brandenburger Städte: Lebenswert und zukunftsfest“ hat der Minister für Infrastruktur und Landesplanung, Guido Beermann, heute im Kabinett die neue Strategie zu Stadtentwicklung und Wohnen vorgestellt. Im Mittelpunkt stehen dabei die aktuellen Herausforderungen und Zukunftsthemen der Stadtentwicklung sowie eine partnerschaftliche Begleitung der Städte durch das Land.

Verkehrsminister Guido Beermann macht sich vor Ort ein Bild vom neuen Radweg bei Saarmund.
© MIL

Minister Beermann testet neuen Radweg bei Saarmund

Mit der Fertigstellung des neuen Radwegs zwischen Saarmund und Philippsthal wurde nun das regionale Radwegenetz im Bereich Michendorf - Stahnsdorf vervollständigt. Neu entstanden sind hierbei auch drei neue Verkehrsinseln und eine Brücke. Brandenburgs Verkehrsminister Guido Beermann hat sich vor Ort ein Bild von den baulichen Veränderungen gemacht und die Strecke mit dem Fahrrad getestet.

Zweite Runde: Minister Beermann übergibt die Förderung der innovativer Mobilität. Nach dem Rufbus, eShuttle und dem Welterbebus geht es jetzt klimafreundlich zur Landesgartenschau 2022 nach Beelitz.
© regiobus Landkreis Potsdam Mittelmark gmbH

Klimafreundlich unterwegs zur LAGA 2022: regiobus Potsdam Mittelmark GmbH gewinnt Mobilitätswettbewerb der Landesregierung

Zweite Runde der Richtlinie zur Förderung von innovativen Mobilitätsangeboten: Das MIL fördert die regiobus Landkreis Potsdam Mittelmark gmbH mit einem Projekt zur Umrüstung von Dieselbussen auf Elektroantrieb für den Verkehr zur Landesgartenschau 2022 durchgesetzt. Dafür erhält der Landkreis Fördermittel in Höhe von rund 784.000 Euro.


Wasserstoffbus Nationalpark Unteres Odertal
© NP Unteres Odertal Tautenhahn

Minister Vogel und Beermann stellen klimaneutralen Bus im Nationalpark Unteres Odertal vor

Klimaschutzminister Axel Vogel und Verkehrsminister G Beermann haben heute den ersten klimaneutralen Bus im Nationalpark Unteres Odertal vorgestellt. Die Uckermärkische Verkehrsgesellschaft (UVG) und der Nationalpark Unteres Odertal haben den ersten von zwei Bussen auf Wasserstoffbetrieb umrüsten lassen.

Folgekostenschätzer: Bild Baugebiet mit Eurozeichen
© Gertz Gutsche Rümenapp

Welche Kosten kommen auf die Kommunen für Schulen und Kitas durch neue Wohnungsbauvorhaben zu?

Mit dem FolgekostenSchätzer bietet das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung den Brandenburger Kommunen bereits die Möglichkeit, die Folgekosten von Wohnungsbauvorhaben abzuschätzen.

Isabelle Tyrasa, seit einem Jahr Personalreferetin des MIL
© MIL

„Personalentwicklung ist kein Verwalten von Excel-Dateien“

Gesundheitsmanagement, Familienfreundlichkeit, Coaching, Werte… Wenn es um die Profilierung als Arbeitgeber geht, schmücken sich viele mit vielversprechenden Begriffen. Nicht alle treffen damit den eigentlichen Kern. Personalreferentin Isabelle Tyrasa erzählt im Gespräch, worum es bei der Personalentwicklung geht und verrät einiges über die Organisationskultur des MIL.