Gemeinsame Landesplanung Berlin-Brandenburg

Die Hauptstadtregion stärken

Seit 1996 betreiben die Länder Berlin und Brandenburg Raumordnung und Landesplanung gemeinsam in einer Landesplanungsbehörde. Die Gemeinsame Landesplanungsabteilung (GL) nimmt die Aufgaben der für Raumordnung zuständigen obersten Behörden beider Länder wahr. Sie ist zugleich Teil der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen des Landes Berlin wie des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg.

Bei der Aufstellung von gemeinsamen Raumordnungsplänen werden unterschiedliche Raumnutzungsansprüche abgewogen und so Grundlagen für eine nachhaltige Raumentwicklung in allen Teilräumen der Hauptstadtregion geschaffen. Durch gemeinsame Struktur- und Entwicklungskonzepte unterstützt die GL kommunale Akteure bei der Umsetzung ihrer Planungsabsichten.

Seit 1996 betreiben die Länder Berlin und Brandenburg Raumordnung und Landesplanung gemeinsam in einer Landesplanungsbehörde. Die Gemeinsame Landesplanungsabteilung (GL) nimmt die Aufgaben der für Raumordnung zuständigen obersten Behörden beider Länder wahr. Sie ist zugleich Teil der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen des Landes Berlin wie des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg.

Bei der Aufstellung von gemeinsamen Raumordnungsplänen werden unterschiedliche Raumnutzungsansprüche abgewogen und so Grundlagen für eine nachhaltige Raumentwicklung in allen Teilräumen der Hauptstadtregion geschaffen. Durch gemeinsame Struktur- und Entwicklungskonzepte unterstützt die GL kommunale Akteure bei der Umsetzung ihrer Planungsabsichten.

Aktuelle Mitteilungen

24.07.2019

Neue Formate für kommunale Zusammenarbeit in der Hauptstadtregion

Die Gemeinden Ahrensfelde und Werneuchen erarbeiten ein gemeinsames gemeindeübergreifendes Entwicklungskonzept. Die beiden Gemeinden bilden im Landesentwicklungsplan Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg (LEP HR) eine von zwei neuen Siedlungsachsen nordöstlich von Berlin. In dem Entwicklungskonzept legen die beiden Gemeinden fest, wo und unter welchen Bedingungen künftig neue Wohn- und Gewerbestandorte entstehen sollen. Weiterlesen ...

01.07.2019

Landesentwicklungsplan Hauptstadtregion in Kraft getreten

Der Landesentwicklungsplan Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg (LEP HR) ist heute in Kraft getreten. Die Landesregierungen hatten Anfang April die Rechtsverordnung für den Landesentwicklungsplan Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg (LEP HR) beschlossen. Weiterlesen ...

19.06.2019

Neue Perspektiven für Industriekultur in der Lausitz

Das Projekt "Infrastrukturimpulse für Industriekulturstandorte im Lausitzer Seenland" (INKULA) stellt heute seine Arbeitsergebnisse vor und lädt zur Diskussion darüber ein. Der Verein IBA Studierhaus Lausitzer Seenland hat gemeinsam mit den Partnerkommunen der Landkreise Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz sechs Standorte der Industriekultur untersucht und Konzepte für deren tragfähige Weiterentwicklung erstellt. Weiterlesen ...


zurück | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | weiter