Weitere Schwerpunkte

Belebte Fußgängerzone mit Sonnenuntergang im Hintergrund
© MIL / Fink

Im Sinne einer integrierten Stadtentwicklung richtet das MIL und lenkt gemeinsam mit verschiedenen Partnern den Blick auf aktuell wichtige Themen und Arbeitsschwerpunkte.

Sich verändernde Rahmenbedingungen oder Handlungserfordernisse machen es immer wieder notwendig, bestimmten Stadtentwicklungsthemen mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Neue Ideen und nachhaltige Lösungsansätze unterstützt das MIL mit fachlicher Expertise, Wissenstransfer und Kommunikationsformaten. So lassen sich gemeinsam Fragen beantworten, Grundlagen schaffen und Stolpersteine überwinden.

Belebte Fußgängerzone mit Sonnenuntergang im Hintergrund
© MIL / Fink

Im Sinne einer integrierten Stadtentwicklung richtet das MIL und lenkt gemeinsam mit verschiedenen Partnern den Blick auf aktuell wichtige Themen und Arbeitsschwerpunkte.

Sich verändernde Rahmenbedingungen oder Handlungserfordernisse machen es immer wieder notwendig, bestimmten Stadtentwicklungsthemen mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Neue Ideen und nachhaltige Lösungsansätze unterstützt das MIL mit fachlicher Expertise, Wissenstransfer und Kommunikationsformaten. So lassen sich gemeinsam Fragen beantworten, Grundlagen schaffen und Stolpersteine überwinden.

Smart City – Handlungsansätze in Brandenburger Kommunen

Mit einem Grundlagengutachten hat das MIL 2019 / 2020 ermitteln lassen, wie auf kommunaler Ebene der Einsatz digitaler Technologien beziehungsweise Verfahren im Bereich der Stadtentwicklung vorankommt. Dabei ist deutlich geworden, dass in vielen Kommunen bereits einzelne Bausteine umgesetzt worden sind, ein gesamtstrategischer Ansatz überwiegend aber noch fehlt. Es gibt einen großen Bedarf an Kompetenzaufbau, fachlichem Austausch und Handlungsempfehlungen. Gemeinsam mit der DigitalAgentur Brandenburg GmbH (DABB) werden aktuell geeignete Instrumente und Prozesse für den weiteren Austausch und die Beförderung dieses wichtigen Querschnittsthemas entwickelt.

Mit einem Grundlagengutachten hat das MIL 2019 / 2020 ermitteln lassen, wie auf kommunaler Ebene der Einsatz digitaler Technologien beziehungsweise Verfahren im Bereich der Stadtentwicklung vorankommt. Dabei ist deutlich geworden, dass in vielen Kommunen bereits einzelne Bausteine umgesetzt worden sind, ein gesamtstrategischer Ansatz überwiegend aber noch fehlt. Es gibt einen großen Bedarf an Kompetenzaufbau, fachlichem Austausch und Handlungsempfehlungen. Gemeinsam mit der DigitalAgentur Brandenburg GmbH (DABB) werden aktuell geeignete Instrumente und Prozesse für den weiteren Austausch und die Beförderung dieses wichtigen Querschnittsthemas entwickelt.


Weitere Themen

Bündnis für lebendige Innenstädte

Das MIL möchte brandenburgische Innenstädte als Wirtschafts-, Kultur- und Wohnstandorte attraktiver gestalten – und fördert daher unter anderem die CityOffensive Brandenburg. Weiterlesen ...

Flächen- und Baulandentwicklung

Das MIL unterstützt die Kommunen bei der Entwicklung passgenauer Strategien der Baulandentwicklung im Rahmen von Leitfäden und Pilotprojekten. Weiterlesen ...


Kontakt

Organisation:
Stadtentwicklung
Ansprechpartner:
Nachname:
Referat 22
E-Mail:
mil-referat22@­mil.brandenburg.de