Stadt – Land gestalten

Eine Dorfstraße, an der modernisierte und alte Häuser stehen
© MIL/Fink

Das Partizipationsprojekt "Stadt-Land gestalten" ist ein Beitrag zur Stärkung ländlich geprägter Räume in ganz Brandenburg. Seit 2015 wird es jährlich in einer ausgewählten brandenburgischen Kommune durchgeführt. Die Brandenburgische Architektenkammer leistet fachliche Unterstützung; das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) fördert und begleitet das Projekt. Hauptziel ist es, die örtliche Baukultur zu stärken und lokale Entwicklung voranzutreiben.

Eine Dorfstraße, an der modernisierte und alte Häuser stehen
© MIL/Fink

Das Partizipationsprojekt "Stadt-Land gestalten" ist ein Beitrag zur Stärkung ländlich geprägter Räume in ganz Brandenburg. Seit 2015 wird es jährlich in einer ausgewählten brandenburgischen Kommune durchgeführt. Die Brandenburgische Architektenkammer leistet fachliche Unterstützung; das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) fördert und begleitet das Projekt. Hauptziel ist es, die örtliche Baukultur zu stärken und lokale Entwicklung voranzutreiben.

Gemeinsam zum lebenswerten Heimatort

Bewohnerinnen und Bewohner werden zum Mitwirken aufgerufen – ihre Meinung ist gefragt. Die, in dieser Umfrage aufgedeckten Potentiale und Defizite bilden die Grundlage, gemeinsame Wege und Lösungen für einen lebenswerten und zukunftsfähigen Heimatort zu entwickeln.

Die mit den Einwohnerinnen und Einwohnern der Kommune erreichten Ergebnisse werden zum Abschluss des Projektes in einer Broschüre zusammengefasst. Sie wird anderen interessierten Kommunen im Land Brandenburg zur Verfügung gestellt, die so Anregungen für eigene Entwicklungen in den ländlichen Räumen erhalten.

Bewohnerinnen und Bewohner werden zum Mitwirken aufgerufen – ihre Meinung ist gefragt. Die, in dieser Umfrage aufgedeckten Potentiale und Defizite bilden die Grundlage, gemeinsame Wege und Lösungen für einen lebenswerten und zukunftsfähigen Heimatort zu entwickeln.

Die mit den Einwohnerinnen und Einwohnern der Kommune erreichten Ergebnisse werden zum Abschluss des Projektes in einer Broschüre zusammengefasst. Sie wird anderen interessierten Kommunen im Land Brandenburg zur Verfügung gestellt, die so Anregungen für eigene Entwicklungen in den ländlichen Räumen erhalten.


Weitere Informationen

Downloads