Straßenverkehrsprognose 2030 im Land Brandenburg

Reger Verkehrsfluss in der Innenstadt durch ein historisches Tor hindurch
Verkehr am Nauener Tor in Potsdam © MIL / Fischer-Schultz

Die Straßenverkehrsprognose (SVP) dient als verbindliche Planungsgrundlage für Bundesfern- und Landesstraßen. Der SVP 2030 des Landes Brandenburg bildet detaillierte nahräumliche Verflechtungen auf Landesebene ab. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat mit der Straßenverkehrsprognose künftige Verkehrsentwicklung in Deutschland vorausgeschätzt und eine aktuellewissenschaftlich fundierte Verkehrsprognose mit dem Zieljahr 2030 erarbeitet. Das BMVI hat mit der Zielnetzprognose 2030 die Verkehrsentwicklung bis 2030 für das Netz der Bundesfernstraßen sowie den grenzüberschreitenden Verkehr abgebildet. Dies bildet eine wichtige Grundlage für die Verkehrspolitik und für die langfristige Planung der Verkehrssysteme in Deutschland. Für eine genauere Abbildung von Verkehrsbelastungen, insbesondere für die nahräumlichen Verflechtungen auf Landesebene sind weitere Differenzierungen erforderlich.

Reger Verkehrsfluss in der Innenstadt durch ein historisches Tor hindurch
Verkehr am Nauener Tor in Potsdam © MIL / Fischer-Schultz

Die Straßenverkehrsprognose (SVP) dient als verbindliche Planungsgrundlage für Bundesfern- und Landesstraßen. Der SVP 2030 des Landes Brandenburg bildet detaillierte nahräumliche Verflechtungen auf Landesebene ab. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat mit der Straßenverkehrsprognose künftige Verkehrsentwicklung in Deutschland vorausgeschätzt und eine aktuellewissenschaftlich fundierte Verkehrsprognose mit dem Zieljahr 2030 erarbeitet. Das BMVI hat mit der Zielnetzprognose 2030 die Verkehrsentwicklung bis 2030 für das Netz der Bundesfernstraßen sowie den grenzüberschreitenden Verkehr abgebildet. Dies bildet eine wichtige Grundlage für die Verkehrspolitik und für die langfristige Planung der Verkehrssysteme in Deutschland. Für eine genauere Abbildung von Verkehrsbelastungen, insbesondere für die nahräumlichen Verflechtungen auf Landesebene sind weitere Differenzierungen erforderlich.

Deshalb wurde eine detaillierte Verkehrsentwicklung innerhalb der Landkreise in Brandenburg sowie im Verflechtungsraum des Landes Berlin anhand von Struktur- und Mobilitätsdaten für die Zeithorizonte 2015 und 2030 erarbeitet und mit dem BMVI und dem Land Berlin abgestimmt. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung sind für einzelne Orte/ Regionen im Land Brandenburg neue beziehungsweise abweichende Entwicklungstendenzen gegenüber der Erhebung des BMVI bekannt geworden (zum Beispiel Industrieansiedlung bei Grünheide, Wohnquartier in Potsdam, Ortsteil Krampnitz). Die Straßenverkehrsprognose 2030 des Landes Brandenburg wird in Form von Belastungsbildern bereitgestellt.

Deshalb wurde eine detaillierte Verkehrsentwicklung innerhalb der Landkreise in Brandenburg sowie im Verflechtungsraum des Landes Berlin anhand von Struktur- und Mobilitätsdaten für die Zeithorizonte 2015 und 2030 erarbeitet und mit dem BMVI und dem Land Berlin abgestimmt. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung sind für einzelne Orte/ Regionen im Land Brandenburg neue beziehungsweise abweichende Entwicklungstendenzen gegenüber der Erhebung des BMVI bekannt geworden (zum Beispiel Industrieansiedlung bei Grünheide, Wohnquartier in Potsdam, Ortsteil Krampnitz). Die Straßenverkehrsprognose 2030 des Landes Brandenburg wird in Form von Belastungsbildern bereitgestellt.


Weitere Informationen