Förderprogramm Innovative Mobilitätsangebote

Gerade in einem Flächenland wie Brandenburg sind Verdichtung und Fortschritt des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) – insbesondere im ländlichen Raum – eine essentielle Grundlage der Verbesserung der Alltagsmobilität und der Erreichbarkeit von Tourismus- und Freizeitzielen. Daher fördert das Land Brandenburg mit dieser Richtlinie die Konzeption, den Betrieb und die Evaluation ausgewählter ÖPNV-Angebote.

Gerade in einem Flächenland wie Brandenburg sind Verdichtung und Fortschritt des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) – insbesondere im ländlichen Raum – eine essentielle Grundlage der Verbesserung der Alltagsmobilität und der Erreichbarkeit von Tourismus- und Freizeitzielen. Daher fördert das Land Brandenburg mit dieser Richtlinie die Konzeption, den Betrieb und die Evaluation ausgewählter ÖPNV-Angebote.

Ziel des Förderprogramms

  • Konzeption neuer Mobilitätsangebote im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zur Ergänzung des bestehenden Linienverkehrs
  • Konzeption neuer Mobilitätsangebote im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zur Ergänzung des bestehenden Linienverkehrs

Wer wird gefördert?

  • Aufgabenträger für den (kommunalen) übrigen ÖPNV (Landkreise und kreisfreie Städte)
  • Aufgabenträger für den (kommunalen) übrigen ÖPNV (Landkreise und kreisfreie Städte)

Was wird gefördert?

    • Leistungen Dritter (einschließlich Verkehrsgesellschaften der Aufgabenträger) zur Entwicklung / Erarbeitung / wesentlichen Fortentwicklung von Konzepten für neue Mobilitätsangebote im ÖPNV
    • Praktische Umsetzung beziehungsweise zeitlich befristete Einführung neuer Angebote im ÖPNV
    • Evaluation von Modellprojekten in Bezug auf technische und wirtschaftliche Aspekte sowie der Nutzerakzeptanz
    • Marketingmaßnahmen zur Steigerung der Nutzerakzeptanz der neuen Mobilitätsangebote
    • Leistungen Dritter (einschließlich Verkehrsgesellschaften der Aufgabenträger) zur Entwicklung / Erarbeitung / wesentlichen Fortentwicklung von Konzepten für neue Mobilitätsangebote im ÖPNV
    • Praktische Umsetzung beziehungsweise zeitlich befristete Einführung neuer Angebote im ÖPNV
    • Evaluation von Modellprojekten in Bezug auf technische und wirtschaftliche Aspekte sowie der Nutzerakzeptanz
    • Marketingmaßnahmen zur Steigerung der Nutzerakzeptanz der neuen Mobilitätsangebote

Was wird nicht gefördert?

  • Notwendige Eigenleistungen des Zuwendungsempfängers
  • Reine Instandhaltungs- und Unterhaltungsmaßnahmen
  • Aufwendungen für die Erstellung von Förderanträgen
  • Notwendige Eigenleistungen des Zuwendungsempfängers
  • Reine Instandhaltungs- und Unterhaltungsmaßnahmen
  • Aufwendungen für die Erstellung von Förderanträgen

Geltungsdauer

  • Bis zum 31. Dezember 2024
  • Bis zum 31. Dezember 2024

Antragsverfahren

  • Bewilligungsbehörde ist das Landesamt für Bauen und Verkehr (LBV)
  • Bewilligungsbehörde ist das Landesamt für Bauen und Verkehr (LBV)

Ansprechperson im MIL

Organisationsname:
Referat 42
Abteilung:
Förderangelegenheiten
Ansprechpartner:
Vorname:
Thomas
Nachname:
Tamm-Blechschmidt
Telefon:
0331 866-8261

Hinweise zum Förderprogramm


Aktuelles aus dem Themenbereich

30.03.2021

Konzept zur Entwicklung des Tesla-Umfeldes veröffentlicht

Die Gemeinsame Landesplanung hat zusammen mit 22 Kommunen ein Umfeldkonzept erarbeitet. Damit liegt nun eine wichtige Planungsgrundlage vor, um in der Region zeit- und bedarfsgerechte Angebote für die zuziehenden Menschen und Unternehmen zu schaffen. Weiterlesen ...

26.03.2021

Mehr Komfort, modernste Technik

Mehr Komfort, modernste Technik: erste umgebaute Triebwagen für das Netz Elbe-Spree ab sofort zwischen Potsdam und Oranienburg sowie Senftenberg und Eberswalde im Einsatz Weiterlesen ...

22.03.2021

Stabile Lieferketten – Brandenburg verlängert Aussetzung des Sonn- und Feiertagsfahrverbotes für LKW

LKW in Brandenburg können weiterhin auch ohne eine gesonderte Ausnahmegenehmigung an Sonn- und Feiertagen unterwegs sein. Einen entsprechenden Erlass hat das brandenburgische Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung herausgegeben. Weiterlesen ...


1 | 2 | weiter