Schülerwettbewerbe der Baukultur in Berlin und Brandenburg

Die Architektenkammern Berlin und Brandenburg haben im Jahr 2019, anlässlich des 100. Bauhaus-Gründungsjubiläums, den Schülerwettbewerb "Mein Bauhaus – meine Moderne" veranstaltet. Der Wettbewerb stand unter der Schirmherrschaft der damaligen Bauministerin des Landes Brandenburg, Kathrin Schneider, und der Berliner Bildungssenatorin Sandra Scheeres. Mit 225 Einreichungen aus beiden Ländern war der Schülerwettbewerb ein großer Erfolg, was die beiden Kammern ermutigte, erneut einen solchen Wettbewerb für beide Länder auszuloben. Brandenburgs Bauminister, Guido Beermann, und die Berliner Bildungssenatorin, Sandra Scheeres, setzen die Unterstützung fort und unterstreichen damit den engen Zusammenhang von Baukultur und Bildung.

Die Architektenkammern Berlin und Brandenburg haben im Jahr 2019, anlässlich des 100. Bauhaus-Gründungsjubiläums, den Schülerwettbewerb "Mein Bauhaus – meine Moderne" veranstaltet. Der Wettbewerb stand unter der Schirmherrschaft der damaligen Bauministerin des Landes Brandenburg, Kathrin Schneider, und der Berliner Bildungssenatorin Sandra Scheeres. Mit 225 Einreichungen aus beiden Ländern war der Schülerwettbewerb ein großer Erfolg, was die beiden Kammern ermutigte, erneut einen solchen Wettbewerb für beide Länder auszuloben. Brandenburgs Bauminister, Guido Beermann, und die Berliner Bildungssenatorin, Sandra Scheeres, setzen die Unterstützung fort und unterstreichen damit den engen Zusammenhang von Baukultur und Bildung.

Die Schülerwettbewerbe im Überblick

"Meine Vertikale Stadt" – Schülerwettbewerb 2020/21 verlängert bis 2022

Unter dem Motto "Meine Vertikale Stadt" laden die Architektenkammern Berlin und Brandenburg alle Schülerinnen und Schüler dazu ein, sich mit der Entwicklung unserer heutigen Städte, Dörfer und Siedlungen zu befassen. 

Wie stellen sich Schülerinnen und Schüler für die Zukunft die Besiedlung und bebaute Umwelt vor, um eine schonende und nachhaltige Nutzung der Ressource "Boden" zu gewährleisten?

Durch das rasante Wachstum der Metropole Berlin nimmt der Druck auf die innerstädtischen Bezirke stetig zu und der Speckgürtel boomt. Umso wichtiger ist es, der Zersiedlung der Landschaftsräume entgegenzuwirken. Stadt und Land haben nämlich eines gemeinsam: Den Boden, der zu schützen ist, da er nicht nachwächst. 

Wegen der Corona-Pandemie wurden Fristen verlängert. Die Abgabe von Beiträgen ist auch im Jahr 2022 möglich. Preisverleihung: September 2022. Direkt zur Anmeldung


"Mein Bauhaus – meine Moderne"

Anlässlich des 100. Gründungsjubiläums des Bauhauses im Jahr 2019 hatten die Architektenkammern Berlin und Brandenburg alle Schulen aus beiden Ländern zur Teilnahme an diesem Wettbewerb eingeladen.

Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen und Schulformen konnten sich auf die Spuren der Moderne begeben. Erkundet wurden Kunst und Gestaltung, Architektur und Städtebau in der Auseinandersetzung mit kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen von damals und heute. Die Preisverleihung fand am 9. August 2019 in der Berliner Akademie der Künste am Hanseatenweg statt.

"Meine Vertikale Stadt" – Schülerwettbewerb 2020/21 verlängert bis 2022

Unter dem Motto "Meine Vertikale Stadt" laden die Architektenkammern Berlin und Brandenburg alle Schülerinnen und Schüler dazu ein, sich mit der Entwicklung unserer heutigen Städte, Dörfer und Siedlungen zu befassen. 

Wie stellen sich Schülerinnen und Schüler für die Zukunft die Besiedlung und bebaute Umwelt vor, um eine schonende und nachhaltige Nutzung der Ressource "Boden" zu gewährleisten?

Durch das rasante Wachstum der Metropole Berlin nimmt der Druck auf die innerstädtischen Bezirke stetig zu und der Speckgürtel boomt. Umso wichtiger ist es, der Zersiedlung der Landschaftsräume entgegenzuwirken. Stadt und Land haben nämlich eines gemeinsam: Den Boden, der zu schützen ist, da er nicht nachwächst. 

Wegen der Corona-Pandemie wurden Fristen verlängert. Die Abgabe von Beiträgen ist auch im Jahr 2022 möglich. Preisverleihung: September 2022. Direkt zur Anmeldung


"Mein Bauhaus – meine Moderne"

Anlässlich des 100. Gründungsjubiläums des Bauhauses im Jahr 2019 hatten die Architektenkammern Berlin und Brandenburg alle Schulen aus beiden Ländern zur Teilnahme an diesem Wettbewerb eingeladen.

Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen und Schulformen konnten sich auf die Spuren der Moderne begeben. Erkundet wurden Kunst und Gestaltung, Architektur und Städtebau in der Auseinandersetzung mit kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen von damals und heute. Die Preisverleihung fand am 9. August 2019 in der Berliner Akademie der Künste am Hanseatenweg statt.


Weitere Informationen