Toolbar-Menü
Hauptmenü

Verkehrssicherheitskampagne "Lieber sicher. Lieber leben."

Ein Mann mit Schutzengel-Kostüm und ein Mann mit Fahrrad stehen vor einer Werbewand
Minister Beermann und Kampagnen-Schutzengel Jo © MIL/Nils Hasenau

Seit 1997 setzt sich das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) mit der Verkehrssicherheitskampagne "Lieber sicher. Lieber leben." des Landes Brandenburg für mehr Sicherheit auf den Straßen ein. Die Kampagne klärt über die Gefahren und Risiken im Straßenverkehr auf und möchte jede Einzelne und jeden Einzelnen zu rücksichtsvollem und aufmerksamem Handeln motivieren. Interaktive Aktionen sollen möglichst alle Altersgruppen für das Thema Verkehrssicherheit sensibilisieren. Die dazu entwickelten Maßnahmen und Aktionen wenden sich aber vor allem an die Gruppen, die im Straßenverkehr besonders gefährdet sind: Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene sowie Seniorinnen und Senioren. Seitdem die Kampagne vor inzwischen über 20 Jahren ins Leben gerufen wurde, hat sie sich stetig weiterentwickelt, etabliert und sich landesweit einen Namen gemacht.

Zur Förderung der Verkehrssicherheit in Brandenburg hat sich die Kampagne drei Hauptziele gesetzt:

  • über Gefahren und Risiken im Straßenverkehr aufzuklären,
  • Impulse zum rücksichtsvollen und aufmerksamen Handeln zu geben sowie
  • dadurch zu einer Reduktion der Verkehrsunfälle auf den Straßen Brandenburgs zu führen.

Insbesondere Aktionstage und Vor-Ort-Veranstaltungen sind eine ideale Möglichkeit, die Kampagne kennen zu lernen und Verkehrssicherheit direkt zu erleben. Unsere Promotenden, alias Schutzengel Jo, sind im Sommer unterwegs auf Stadtfesten im ganzen Land und gehen im Frühling und Herbst auf Diskotour. Mit der Rauschbrille im Gepäck zeigt Jo den Jugendlichen die Gefahr von Alkohol am Steuer und spricht über Verkehrssicherheit. Auch Familien können im Sommer die Kampagne auf der Raststättentour antreffen, sich über die Rettungsgasse informieren und im Sportparcours, Konzentration und Aufmerksamkeit üben. Während allen Aktionen verteilen die Schutzengel zahlreiche Informationsmaterialien sowie passende Give-Aways wie Malbücher für Kinder, Parkscheiben oder informative Sticker.

Viele hilfreiche Tipps und Informationen gibt es auch auf der Website www.liebersicher.de. Empfehlungen für Seniorinnen und Senioren, Videoclips zu Verkehrssicherheit sowie Malbücher und Hörspiele für Kinder können im Mediencenter direkt heruntergeladen oder bestellt werden.

Ein Mann mit Schutzengel-Kostüm und ein Mann mit Fahrrad stehen vor einer Werbewand
Minister Beermann und Kampagnen-Schutzengel Jo © MIL/Nils Hasenau

Seit 1997 setzt sich das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) mit der Verkehrssicherheitskampagne "Lieber sicher. Lieber leben." des Landes Brandenburg für mehr Sicherheit auf den Straßen ein. Die Kampagne klärt über die Gefahren und Risiken im Straßenverkehr auf und möchte jede Einzelne und jeden Einzelnen zu rücksichtsvollem und aufmerksamem Handeln motivieren. Interaktive Aktionen sollen möglichst alle Altersgruppen für das Thema Verkehrssicherheit sensibilisieren. Die dazu entwickelten Maßnahmen und Aktionen wenden sich aber vor allem an die Gruppen, die im Straßenverkehr besonders gefährdet sind: Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene sowie Seniorinnen und Senioren. Seitdem die Kampagne vor inzwischen über 20 Jahren ins Leben gerufen wurde, hat sie sich stetig weiterentwickelt, etabliert und sich landesweit einen Namen gemacht.

Zur Förderung der Verkehrssicherheit in Brandenburg hat sich die Kampagne drei Hauptziele gesetzt:

  • über Gefahren und Risiken im Straßenverkehr aufzuklären,
  • Impulse zum rücksichtsvollen und aufmerksamen Handeln zu geben sowie
  • dadurch zu einer Reduktion der Verkehrsunfälle auf den Straßen Brandenburgs zu führen.

Insbesondere Aktionstage und Vor-Ort-Veranstaltungen sind eine ideale Möglichkeit, die Kampagne kennen zu lernen und Verkehrssicherheit direkt zu erleben. Unsere Promotenden, alias Schutzengel Jo, sind im Sommer unterwegs auf Stadtfesten im ganzen Land und gehen im Frühling und Herbst auf Diskotour. Mit der Rauschbrille im Gepäck zeigt Jo den Jugendlichen die Gefahr von Alkohol am Steuer und spricht über Verkehrssicherheit. Auch Familien können im Sommer die Kampagne auf der Raststättentour antreffen, sich über die Rettungsgasse informieren und im Sportparcours, Konzentration und Aufmerksamkeit üben. Während allen Aktionen verteilen die Schutzengel zahlreiche Informationsmaterialien sowie passende Give-Aways wie Malbücher für Kinder, Parkscheiben oder informative Sticker.

Viele hilfreiche Tipps und Informationen gibt es auch auf der Website www.liebersicher.de. Empfehlungen für Seniorinnen und Senioren, Videoclips zu Verkehrssicherheit sowie Malbücher und Hörspiele für Kinder können im Mediencenter direkt heruntergeladen oder bestellt werden.

  • Kampagnencharaktere Schutzengel Jo und ZeBra

    Ein Mensch im Zebrakostüm steht in einer Schulturnhalle vor einem Kinder-Publikum
    Kampagnencharaktere ZeBra bei einer Vorstellung © MIL

    Seit mehr als 20 Jahren sind die Schutzengel (vorher Schutz(B)engel) der Kampagne unterwegs in Brandenburg mit erlebnisorientierten Aktionen und Unterhaltung für alle Altersgruppen.

    Jo ist ein Schutzengel, der die Menschen in allen Zielgruppen inspirieren und informieren möchte. Er möchte nicht belehren, sondern das Thema Verkehrssicherheit durch eine lockere Art und Weise vermitteln und dabei die Ernsthaftigkeit der Lage nie aus den Augen verliert und ist auch viel auf den Sozialen Medien anzutreffen.

    Jedes Jahr im Winter geht unser ZeBra auf große Theatertour durch das ganze Land Brandenburg. Dabei klärt das ZeBra junge, unerfahrene Verkehrsteilnehmende in der Vor- und Grundschule auf spielerische Weise über richtiges und sicheres Verhalten im Straßenverkehr auf. Jede Schule kann sich bewerben und unser Brandenburger ZeBra einladen!

    Ein Mensch im Zebrakostüm steht in einer Schulturnhalle vor einem Kinder-Publikum
    Kampagnencharaktere ZeBra bei einer Vorstellung © MIL

    Seit mehr als 20 Jahren sind die Schutzengel (vorher Schutz(B)engel) der Kampagne unterwegs in Brandenburg mit erlebnisorientierten Aktionen und Unterhaltung für alle Altersgruppen.

    Jo ist ein Schutzengel, der die Menschen in allen Zielgruppen inspirieren und informieren möchte. Er möchte nicht belehren, sondern das Thema Verkehrssicherheit durch eine lockere Art und Weise vermitteln und dabei die Ernsthaftigkeit der Lage nie aus den Augen verliert und ist auch viel auf den Sozialen Medien anzutreffen.

    Jedes Jahr im Winter geht unser ZeBra auf große Theatertour durch das ganze Land Brandenburg. Dabei klärt das ZeBra junge, unerfahrene Verkehrsteilnehmende in der Vor- und Grundschule auf spielerische Weise über richtiges und sicheres Verhalten im Straßenverkehr auf. Jede Schule kann sich bewerben und unser Brandenburger ZeBra einladen!

  • Vor-Ort-Veranstaltungen und Kampagnen-Module

    Aktionstage und Stadtfeste sind eine ideale Möglichkeit, auf die Kampagne und ihre Ziele aufmerksam zu machen. Zugleich lässt sich in verschiedenen Vor-Ort-Aktionen mit unterschiedlichen Kampagnenmodulen Verkehrssicherheit direkt erleben, üben und prüfen.

    Zum Beispiel bringen die Schutzengel zu verschiedenen Aktionen ein Rettungsgassenmodel mit: Ein dreispuriges "Miniatur-Autobahnmodell" inklusive Spielzeugautos dient dazu, dass Teilnehmende eine Rettungsgasse simulieren können. Für die kleinen Gäste unserer Vor-Ort-Aktionen bereiten wir den Bobbycar-Parcours vor. Auf den kleinen Spielautos bewerkstelligen Kinder Slalomstrecken und lernen Verkehrsschilder kennen. Auch einen Rauschbrillenparcours binden wir in unsere Vor-Ort-Aktionen ein. Zunächst müssen die Teilnehmenden einige Aufgaben im nüchternen Zustand bewerkstelligen. Im Anschluss daran werden dieselben Aufgaben mit der aufzusetzenden Rauschbrille wiederholt. Die Rauschbrille wird dabei an variierende Promillewerte angepasst.

    Des Weiteren gibt es auch einen Informationsstand und ein Kampagnenfahrzeig aber auch weitere Module wie einen Alkoholtester, einen Bewegungsparcours, ein Glücksrad mit Fragen zum Thema Verkehr sowie eine Fotobox.

    Aktionstage und Stadtfeste sind eine ideale Möglichkeit, auf die Kampagne und ihre Ziele aufmerksam zu machen. Zugleich lässt sich in verschiedenen Vor-Ort-Aktionen mit unterschiedlichen Kampagnenmodulen Verkehrssicherheit direkt erleben, üben und prüfen.

    Zum Beispiel bringen die Schutzengel zu verschiedenen Aktionen ein Rettungsgassenmodel mit: Ein dreispuriges "Miniatur-Autobahnmodell" inklusive Spielzeugautos dient dazu, dass Teilnehmende eine Rettungsgasse simulieren können. Für die kleinen Gäste unserer Vor-Ort-Aktionen bereiten wir den Bobbycar-Parcours vor. Auf den kleinen Spielautos bewerkstelligen Kinder Slalomstrecken und lernen Verkehrsschilder kennen. Auch einen Rauschbrillenparcours binden wir in unsere Vor-Ort-Aktionen ein. Zunächst müssen die Teilnehmenden einige Aufgaben im nüchternen Zustand bewerkstelligen. Im Anschluss daran werden dieselben Aufgaben mit der aufzusetzenden Rauschbrille wiederholt. Die Rauschbrille wird dabei an variierende Promillewerte angepasst.

    Des Weiteren gibt es auch einen Informationsstand und ein Kampagnenfahrzeig aber auch weitere Module wie einen Alkoholtester, einen Bewegungsparcours, ein Glücksrad mit Fragen zum Thema Verkehr sowie eine Fotobox.

  • So geht es weiter

    Weitere Module werden in den nächsten Jahren dazukommen. Es ist sowohl ein Podcast zu Verkehrssicherheit geplant, als auch weitere Hörspiele, Videos sowie Onlinespiele.

    Dazu unterstützt Schutzengel Jo auch noch verschiedenste Aktionstage der Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner, so zum Beispiel die Mobilitätstage des ADAC Berlin-Brandenburg e. V. oder die Raststättentour mit der Autobahn Tank & Rast GmbH.

    Weitere Module werden in den nächsten Jahren dazukommen. Es ist sowohl ein Podcast zu Verkehrssicherheit geplant, als auch weitere Hörspiele, Videos sowie Onlinespiele.

    Dazu unterstützt Schutzengel Jo auch noch verschiedenste Aktionstage der Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner, so zum Beispiel die Mobilitätstage des ADAC Berlin-Brandenburg e. V. oder die Raststättentour mit der Autobahn Tank & Rast GmbH.