Toolbar-Menü
Hauptmenü

KombiBus

Bus auf einer Straße mit einem Lieferanten im Vordergrund
KombiBus im Einsatz in der Uckermark © UVG

Ein KombiBus verbindet Güter- und Personentransport miteinander: Nach dem Prinzip einer modernen Postkutsche ist seit 2012 in Deutschland wieder einen Bus unterwegs, der nicht nur Menschen, sondern gleichzeitig auch Fracht von A nach B bringt. Er bietet ländlichen Gebieten neue wirtschaftliche Perspektiven und schont die Umwelt.

Bus auf einer Straße mit einem Lieferanten im Vordergrund
KombiBus im Einsatz in der Uckermark © UVG

Ein KombiBus verbindet Güter- und Personentransport miteinander: Nach dem Prinzip einer modernen Postkutsche ist seit 2012 in Deutschland wieder einen Bus unterwegs, der nicht nur Menschen, sondern gleichzeitig auch Fracht von A nach B bringt. Er bietet ländlichen Gebieten neue wirtschaftliche Perspektiven und schont die Umwelt.

Ein deutschlandweit einzigartiges Projekt

Der KombiBus in der Uckermark – zum Zeitpunkt der Einführung ein deutschlandweit einzigartiges Projekt – wird nach skandinavischem Vorbild von der Uckermärkischen Verkehrsgesellschaft (UVG) betrieben und nimmt in ihren Bussen nicht nur Fahrgäste, sondern auch Güter mit. So transportiert der KombiBus auf seiner regulären Linie Lebensmittel, Post oder Gepäck zuverlässig, günstig und umweltfreundlich. Eine kurzfristige telefonische Anmeldung für einen Transport genügt.

Der KombiBus öffnet lokalen Versendern neue regionale Absatzmärkte, die bisher wegen hoher Transportkosten bei großen Logistikunternehmen verschlossen blieben. Eine Nische in der Logistikkette, die nun den kostengünstigen Transport von Kleinstmengen ermöglicht. Gleichzeitig macht dieses "Nebengeschäft" den öffentlichen Personennahverkehr in schwachbesiedelten Gebieten wirtschaftlicher und trägt so zu seinem Erhalt bei.

Der KombiBus in der Uckermark – zum Zeitpunkt der Einführung ein deutschlandweit einzigartiges Projekt – wird nach skandinavischem Vorbild von der Uckermärkischen Verkehrsgesellschaft (UVG) betrieben und nimmt in ihren Bussen nicht nur Fahrgäste, sondern auch Güter mit. So transportiert der KombiBus auf seiner regulären Linie Lebensmittel, Post oder Gepäck zuverlässig, günstig und umweltfreundlich. Eine kurzfristige telefonische Anmeldung für einen Transport genügt.

Der KombiBus öffnet lokalen Versendern neue regionale Absatzmärkte, die bisher wegen hoher Transportkosten bei großen Logistikunternehmen verschlossen blieben. Eine Nische in der Logistikkette, die nun den kostengünstigen Transport von Kleinstmengen ermöglicht. Gleichzeitig macht dieses "Nebengeschäft" den öffentlichen Personennahverkehr in schwachbesiedelten Gebieten wirtschaftlicher und trägt so zu seinem Erhalt bei.

Eine ausgezeichnete Idee

Dass dieses nachhaltige Konzept Vorbildcharakter hat, befand 2015 auch die Jury des bundesweiten Innovationswettbewerbs "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" und zeichnete den UVG-KombiBus mit einem Preis aus. Der KombiBus stärkt nachweisbar die regionale Wertschöpfung und stabilisiert und stärkt die Nahmobilität durch "mehr Bus" vor Ort.

Der Brandenburger KombiBus machte nach seiner Einführung schnell Schule und wird inzwischen auch in anderen Bundesländern eingesetzt.

Dass dieses nachhaltige Konzept Vorbildcharakter hat, befand 2015 auch die Jury des bundesweiten Innovationswettbewerbs "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" und zeichnete den UVG-KombiBus mit einem Preis aus. Der KombiBus stärkt nachweisbar die regionale Wertschöpfung und stabilisiert und stärkt die Nahmobilität durch "mehr Bus" vor Ort.

Der Brandenburger KombiBus machte nach seiner Einführung schnell Schule und wird inzwischen auch in anderen Bundesländern eingesetzt.


Weitere Informationen

Downloads