Arbeitshilfe Kommunale Handlungsmöglichkeiten für den Klimaschutz - barrierefrei

Arbeitshilfe Energetischer Umbau im Quartier

Das Erreichen der Klimaneutralität ist eine der größten Herausforderungen der nächsten 30 Jahre. Die großen Potenziale zur Bewältigung dieser Aufgabe liegen auf kommunaler Ebene, da vor allem die Wärme- und Verkehrswende maßgeblich lokal gestaltet werden müssen. Für diese Aufgaben verfügen die Kommunen über wesentliche Instrumente: mutige politische Entscheidungen, handlungsorientierte Strategien und Konzepte, kommunale Satzungen, eigene kommunale Unternehmen, Liegenschaften und Fuhrparke, eine überzeugende Öffentlichkeitsarbeit sowie vertrauenswürdige und neutrale Beratungsangebote.

Mit dieser Arbeitshilfe will das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung die Kommunen Brandenburgs praxisorientiert bei der großen Querschnittsaufgabe „Klimaschutz“ unterstützen. In kompakter Form werden die wesentlichen Ansätze der Stadtplanung, der Kooperationsmöglichkeiten, Förderprogramme und kommunalen Handlungsfelder benannt und zahlreiche Brandenburger Beispiele dargestellt. Die Arbeitshilfe knüpft an den Leitfaden zum „Energetischen Umbau im Quartier“ aus dem Jahr 2016 an und stützt sich auf fast zehn Jahre gemeinsamer Praxiserfahrungen, die das Ministerium und die brandenburgischen Kommunen unter der Überschrift „Energetischer Umbau im Quartier“ gesammelt haben.

Anzahl: