Toolbar-Menü

26.07.2022

| Presseinformation

Spielplatz am Stadtbad in Vetschau fertig – MIL stellte Lottomittel bereit

Spielplatz Vetschau © MIL
Spielplatz Vetschau © MIL

Infrastrukturstaatssekretär Rainer Genilke hat an der heutigen Einweihung des Matschspielplatzes im Vetschauer Stadtbad teilgenommen. Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung hat den Bau mit 25.000 Euro aus der Konzessionsabgabe Lotto des Landes Brandenburg unterstützt.

Rainer Genilke: „Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft und sollen überall im Land gute Spiel-und Sportangebote finden. Das Sommerbad in Vetschau ist vor allem bei Familien beliebt. Da das Bad unter Denkmalschutz steht, ist besondere Sorgfalt bei der Sanierung erforderlich. Erste Schritte zu Weiterentwicklung sind der neue Matschspielplatz und neue Parkflächen. Gerne haben wir uns mit Lottomitteln beteiligt, um den Erhalt des historischen Freibades zu unterstützen.“

Das Freibad ist für die Einwohnerinnen und Einwohner von Vetschau und das Umland ein wichtiger Anlaufpunkt zur Gestaltung der Freizeit und ein generationsübergreifender Treffpunkt. Hier können sich die unterschiedlichsten Menschen begegnen. Damit unterstützt das Bad das soziale Miteinander. Vor dem Hintergrund des im Rahmen des Klimawandels prognostizierten deutlichen Anstiegs der Sommertage mit Temperaturen über 25 Grad (DWD 2019: Klimareport Brandenburg), wird auch die gesundheitliche Bedeutung von Freibädern in Zukunft einen hohen Stellenwert einnehmen.

Die Stadt Vetschau/Spreewald betreibt das unter Denkmalschutz stehende Sommerbad. Die Anlage ist weitgehend sanierungsbedürftig. Die Stadt hat ein Konzept zur schrittweisen Sanierung erarbeitet und mit dem Denkmalschutz abgestimmt. Das beinhaltet neben dem neuen Spielplatz und der Umgestaltung der Parkflächen auch die Sanierung von Umkleiden, Nebengebäuden sowie des Schwimmbeckens.

Mit der Erneuerung des Matschspielplatzes wird das Sommerbad Vetschau aufgewertet und die Attraktivität des Bades für Familien erhöht.

Die Gesamtkosten betragen 32.690 Euro. Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung bewilligt 25.000 Euro. Der Eigenanteil des Vereins beträgt 7.690 Euro.

Hintergrundinformation: Was sind Lottomittel?

Jeder Lottospielende des Landes Brandenburg trägt zur Förderung gemeinnütziger Projekte bei. Denn die Allgemeinheit profitiert von der Glücksspielabgabe. So ist jeder Spielschein ein Gewinn für alle. Mit diesen Mitteln können vor allem Projekte gefördert werden, die nicht in den üblichen Förderprogrammen berücksichtigt werden können, jedoch von Bedeutung für die Menschen vor Ort sind.

Ident-Nr
Presseinformation
Datum
26.07.2022
Ident-Nr
Presseinformation
Datum
26.07.2022