26.03.2021

Realisierungswettbewerb zum Kita-Neubau in Wittenberge

Perspektive - Atrium mit bestehenden Eichen © TRU Architekten, Berlin / capatti staubach urbane Landschaften, Berlin
Perspektive - Atrium mit bestehenden Eichen © TRU Architekten, Berlin / capatti staubach urbane Landschaften, Berlin

Um der steigenden Nachfrage gerecht werden zu können, entschloss sich die Stadt Wittenberge bereits Mitte letzten Jahres zum Neubau der Kindertagesstätte „Märchenland“.

Der baukulturellen Bedeutung dieser Aufgabe entsprechend lobte die Stadt, einen nichtoffenen Realisierungswettbewerb unter den Bedingungen der Richtlinie für Planungswettbewerbe (RPW) aus. Unter den zwölf Arbeitsgemeinschaften aus Architektur- und Landschaftsarchitekturbüros die teilnahmen, erhielten am 15. Juni 2020 die Architekten von TRU Architekten mit capattistaubach urbane landschaften den ersten Preis.

 Die Büros TRU Architekten und capattistaubach urbane landschaften schlugen einen eingeschossigen Holzbau vor, dessen vier Flügel ein großzügiges baumbestandenes Atrium umschließen und sich gleichzeitig zur Umgebung öffnen. Gerade die intensive Beziehung zum bewaldeten Stadtpark einerseits und das gemeinschaftsfördernde Atrium andererseits bewogen die Jury, diese Arbeitsgemeinschaft mit dem 1. Preis auszuzeichnen.

Der Stadt Wittenberge eröffnete das Ergebnis dieses gründlich vorbereiteten Wettbewerbs die Wahl unter mehreren Beiträgen, die der Aufgabe überzeugend Ausdruck verleihen – der Aufwand auch für diesen Wettbewerb hat sich gelohnt. Der Neubau dieser innenstadtnahen Kindertagesstätte trägt wesentlich zur Lebensqualität in Wittenbergs Mitte bei. Daher wird das Vorhaben mit Bundes- und Landesmitteln aus dem Städtebauförderungsprogramm „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ unterstützt.

Datum
26.03.2021
Datum
26.03.2021