Toolbar-Menü

24.06.2022

| Presseinformation

Tag der Architektur – Bauminister Guido Beermann ruft zur Besichtigung auf

Plantage Potsdam © MIL
Plantage Potsdam © MIL

Die Architektur in Brandenburg ist so vielseitig wie das Land selbst, historische Gebäude aus vielen Jahrhunderten, moderne Bauten oder umfunktionierte Industrieanlagen prägen Städte und Gemeinden. Wie jedes Jahr am letzten Junisonntag, lädt die Brandenburgische Architektenkammer am 26. Juni 2021 zum bundesweiten Tag der Architektur.

 „Gutes Planen und Bauen sowie die Bewahrung unseres baukulturellen Erbes liegt mir am Herzen, denn gute Architektur macht unsere Städte und Gemeinden unverwechselbar. Die Brandenburgische Architektenklammer ist dabei seit über 30 Jahren ein verlässlicher Partner des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung und steht gemeinsam mit der Brandenburgischen Ingenieurkammer für hohe baukulturelle Qualität des Bauens im Land ein. Die von der Kammer ausgewählten Bauvorhaben sind hierfür gute Beispiele,“ sagte Brandenburgs Bauminister Guido Beermann im Vorfeld.

In Brandenburg können in diesem Jahr fast vierzig Projekte besichtigt werden. Gemeinsam ist allen Vorhaben die ansprechende Architektur und Qualität der Gestaltung. Besonderes Augenmerk wird dabei auf den Klimaschutz, die Nachhaltigkeit der Baumaterialien sowie Ressourcen- und Energieeinsparung gelegt. Es gibt einige Projekte zu sehen, die aus Holz gebaut wurden. Auch die hohe Nachfrage nach Wohnraum spiegelt sich in den Projekten wieder. Interessierte können unter fachkundiger Führung die verschiedenartigen öffentlichen und privaten Gebäude und einige neu gestaltete Freianlagen besichtigen.

Das Programm hat die Brandenburgische Architektenkammer zusammengestellt. Eine Übersicht der Objekte und nähere Informationen zu den Führungsterminen finden sich unter https://www.ak-brandenburg.de/tag-der-architektur-2022.

Einige Beispiele, die besichtigt werden können:

  • Neuruppin - 2 Mehrfamilienhäuser aus Holz
  • Gransee Kita - Zwergenland, ein barrierefreier Umbau- und Ausbau mit einem Holzanbau
  • Lübbennau – Sozialstation, ein ressourcenschonender Umbau eines alten DDR-Typenbaus zum modernen barrierefreien Gebäude
  • Dallgow-Döberitz – Neubau der Kita Wolkenberg mit offenen großzügigen Freiflächen
  • Finsterwalde – Bahnhofsumfeld, Neugestaltung als Stadtraum und Verbindung zur Altstadt
  • Potsdam - Umbau der Plantage als Sport-, Spiel- und Freifläche und gleichzeitig Schulsportfläche für die nahegelegene Max-Dortu-Grundschule

„Mein Dank gebührt den Bauherrinnen und Bauherren, die gemeinsam mit ihren Architektinnen und Architekten 39 Projekte der Öffentlichkeit zugänglich machen und präsentieren wollen. Ich hoffe und wünsche, dass sich viele Menschen auf den Weg machen und das Angebot annehmen“, so Beermann.

Ident-Nr
Presseinformation
Datum
24.06.2022
Ident-Nr
Presseinformation
Datum
24.06.2022