Toolbar-Menü

21.04.2022

| Presseinformation

Innovativer Neubau der Kita „Weiße Stadt“ in Oranienburg

Minister Beermann bei Plänen zum Bau der Kita © MIL
Minister Beermann bei Plänen zum Bau der Kita © MIL

Bauminister Guido Beermann hat heute die Baustelle der Kita „Weiße Stadt“ besichtigt. Das Vorhaben wird in Holzbauweise errichtet. Das Land stellt rund 2,3 Millionen Euro aus dem Bund-Länderprogramm „Wachstum und nachhaltige Entwicklung“ zur Verfügung.

Guido Beermann: „Holz ist ein wichtiger CO2-Speicher. Als Werkstoff birgt Holz damit große Potenziale für nachhaltiges Bauen und für den Klimaschutz, die es zu heben gilt. Ich freue mich, dass sich im Realisierungswettbewerb für den Kitaneubau diese innovative Bauweise durchgesetzt hat. Die Interessen von Kindern und Jugendlichen in der Stadtentwicklung zu berücksichtigen heißt auch, ressourcenschonend und nachhaltig zu bauen. Mit der Neuregelung der Brandenburgischen Bauordnung und der Einführung der Musterbauholzrichtlinie zu Beginn dieses Jahres haben wir einen wichtigen Schritt getan, um innovatives Bauen mit Holz zu erleichtern.“

Der Bau der KITA ist in der städtebaulichen Zielplanung mit dem Land mit hoher Priorität abgestimmt. Der Neubau eines ganzen Stadtquartiers „Weiße Stadt“ wird im Rahmen der Wohnraumförderung unterstützt. Zu dem Bauvorhaben im mehrgeschossigen Wohnungsbausegment gehört die Bereitstellung von Betreuungsangeboten.

Dazu gehört auch der KITA-Neubau, der Teil des Gesamtvorhabens „Weiße Stadt/Walther-Bothe-Straße“ ist und aus dem Städtebauförderprogramm „Wachstum und nachhaltige Entwicklung/Stadtumbau“ gefördert wird. Es wurde ein Realisierungswettbewerb ausgelobt. Dabei setzte sich der Entwurf eines zweigeschossigen Holzbaus aus nachhaltigen Materialien gegen 14 eingereichte Entwürfe durch. Der Neubau wird teilweise über eine Photovoltaikanlage versorgt.

Insgesamt betragen die geplanten Baukosten fünf Millionen Euro. Das Land unterstützt den Neubau mit Städtebaufördermittel in Höhe von 2,3 Millionen Euro Bundes- und Landesmitteln.

Auf Grund der Holzbaukonstruktion ergibt sich eine relativ kurze Bauzeit. Die Inbetriebnahme der Kita ist für Ende 2022 vorgesehen. Zukünftig werden die Kita 90 Kinder besuchen können.

Ident-Nr
Presseinformation
Datum
21.04.2022
Ident-Nr
Presseinformation
Datum
21.04.2022