Toolbar-Menü

16.09.2022

| Presseinformation

15 Jahre Bürgerbus in Brieselang

Bürgerbus Brieselang © Bürgerbus Brieselang
Bürgerbus Brieselang © Bürgerbus Brieselang

Verkehrsminister Guido Beermann nimmt an der morgigen (Samstag, 17. September) um 15 Uhr stattfindenden Jubiläumsveranstaltung des Brieselanger Bürgerbus im Märkischen Künstlerdorf in Brieselang (Bahnstraße 13) teil. Seit 15 Jahren ist der Bürgerbus auf zwei Routen unterwegs, um die Mobilität in der Gemeinde Brieselang zu verbessern.

„Ich freue mich über das ehrenamtliche Engagement der Busfahrerinnen und Busfahrer, die seit vielen Jahren für die Bürgerinnen und Bürger unterwegs sind. Bürgerbusse sind für die Fahrgäste komfortabel und bringen mehr Mobilität besonders in ländlichen Räumen. Sie werden individuell betreut und können gleichzeitig die Tarife des Verbundgebietes nutzen. Das Modell Bürgerbus ist auch Bestandteil der Mobilitätsstrategie des Landes und ergänzt bereits in vielen Gemeinden die Angebote des öffentlichen Nahverkehrs, beispielsweise in Dallgow-Döberitz oder Gransee“, sagte Verkehrsminister Guido Beermann.

Bereits die Anschaffung des ersten Bürgerbusses wurde im Jahr 2007 vom damaligen Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung mit rund 34.300 Euro aus Lottomitteln unterstützt. Für einen im Jahr 2019 erforderlichen neuen Bus wurden Lottomittel in Höhe von 20.000 Euro bewilligt.

Derzeit sind im Verein Brieselanger Bürgerbus e.V. 40 Personen organisiert, von denen 15 Fahrer und 2 Fahrerinnen zwei Fahrrouten bedienen. Der Brieselanger Bürgerbus ist werktags 4 Mal auf der Nord-Route und 5 Mal auf der Süd-Route in der Zeit zwischen 9 und 14 Uhr unterwegs. Samstags fährt er je 5 Mal auf beiden Routen, ebenfalls in der Zeit zwischen 9 und 14 Uhr. Die Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH ist Konzessionsträger der Buslinie und es gelten die Tarife des VBB. Die Nutzung des Bürgerbusses ist kontinuierlich gestiegen, von rund 6.700 Fahrgästen im ersten Jahr bis zu rund 13.800 Fahrgästen im vergangenen Jahr.

Hintergrundinformationen Bürgerbus

Unter dem Motto „Bürger fahren Bürger“ ist ein Bürgerbus meist ein Kleinbus mit acht Sitzplätzen. Er kann von Personen gefahren werden, die einen Führerschein für einen PKW und einen Personenbeförderungsberechtigungschein besitzen. Die Fahrer sind ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger, die sich in einem Verein zusammenschließen.

Im Land Brandenburg ist der Bürgerbus Bestandteil des Öffentlichen Personennahverkehrs – das heißt, er fährt im Tarif des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (ggf. mit genehmigten Aufschlägen), er fährt auf festgelegten Linien (Abweichungen sind hier durchaus möglich) und er fährt nach einem festen Fahrplan (auch hier sind Abweichungen möglich).

Bürgerbusse fahren im Land Brandenburg als Ortslinienverkehr wie in Brieselang und Dallgow-Döberitz, als Zubringerverkehre aus der Fläche in die Städte nach Gransee, nach Bad Belzig oder nach Lieberose und an Wochenenden auch als touristische Verkehre – als Rufbus zum Kunstwanderweg im Hohen Fläming ohne Linienbindung.

Im Land Brandenburg gibt es 5 Bürgerbus-Vereine. Diese haben eine eigene Internetpräsenz unter https://www.buergerbusse-brandenburg.de.

  • Bürgerbus Brieselang
  • Bürgerbus Dallgow-Döberitz
  • Bürgerbus Hoher Fläming
  • Bürgerbus Gransee
  • Bürgerbus Lieberose
Ident-Nr
Presseinformation
Datum
16.09.2022
Ident-Nr
Presseinformation
Datum
16.09.2022