Toolbar-Menü
Hauptmenü

09.07.2021

| Presseinformation

Lottomittel für Spielplatz Steinhöfel

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung unterstützt die Gemeinde Steinhöfel fast 28.000 Euro aus der Konzessionsabgabe Lotto des Landes Brandenburg für die Errichtung eines Spielplatzes im Ortsteil Heinersdorf.

Infrastrukturstaatssekretär Rainer Genilke: „Kindern und Jugendlichen einen Platz zum Toben und Spielen anzubieten ist eine Investition in die Zukunft. In Steinhöfel-Heinersdorf haben sich geflüchtete und einheimische Kinder intensiv mit der Spielplatzplanung beschäftigt. Sie wollen einen Ort der Begegnung haben und zwar mitten im Ort. Ich freue mich sehr über dieses Engagement und begrüße diese Möglichkeit der Integration geflüchteter Menschen. Gerade mit Lottomitteln können wir Projekte fördern, die nicht in den üblichen Förderprogrammen berücksichtigt werden können, jedoch von Bedeutung für die Menschen vor Ort sind. Mit der Bewilligung fördern wir die Planung und Bauvorbereitung und ein erstes Spielgerät. Die Gemeinde will den Spielplatz 2022 fertigstellen.“

Die Gemeinde Steinhöfel, vertreten durch das Amt Odervorland plant die Errichtung eines Spielplatzes auf dem Dorfanger des Ortsteils Heinersdorf. Im Vorfeld wurde ein interkulturelles Spielplatzplanungsprojekt "Natürlich mittendrin" gestartet. Geflüchtete und einheimische Kinder konnten in diesem Prozess ihre Ideen für einen naturnahen Spielplatz und Umweltbildungsort einbringen.

Der öffentliche, naturnahe Spielplatz und Umweltbildungsort mit einer Größe von rund 1.250 Quadratmetern soll auf dem vorderen Bereich des Dorfangers an der Hauptstraße entstehen. Die Fläche liegt inmitten eines zentralen, von Bäumen umgebenen Platz. Die steigende Nachfrage nach einem verbesserten Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche soll mit diesem Projekt gedeckt werden. Der Ort wird damit auch für Familien mit Kindern attraktiver und das soziale Leben der Gemeinde profitiert von der Neugestaltung der Dorfmitte.

Die Gesamtkosten betragen 34.700 Euro, das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung stellt 27.760 Euro zur Verfügung, die restlichen 6.940 Euro werden von der Gemeinde aufgebracht. Die Fertigstellung des gesamten Spielplatzes erfolgt 2022.

Ident-Nr
Presseinformation
Datum
09.07.2021
Ident-Nr
Presseinformation
Datum
09.07.2021