15.03.2019Stadtmarketingforum prämiert Beiträge aus Westbrandenburg

Pressemitteilung

Staatssekretärin Ines Jesse hat heute beim Stadtmarketingforum in Potsdam die Preisträger der „CityOffensive Brandenburg“ des IHK-Bereichs Potsdam gewürdigt. In einem Wettbewerb waren Vereine, Initiativen und Kommunen gemeinsam aufgefordert, ihre Beiträge und Ideen zur Steigerung der Attraktivität der Innenstädte einzureichen. Die Preisträger aus dem Bereich der IHK Ostbrandenburg wurden bereits am 06.03.2019 in Frankfurt (Oder) geehrt. Darüber hinaus gibt es bei der heutigen Veranstaltung Fachbeiträge, unter anderem zur Perspektive der verkaufsoffenen Sonntage und eine Podiumsdiskussion.

Als Laudatorin des prämierten Beitrags „Wittstocker Gewerbeschau 2019 – digital und analog“ betonte Staatssekretärin Ines Jesse: „Wittstock ist es gelungen, die traditionelle Gewerbeschau erstmals in der historischen Innenstadt zu platzieren. Das ist in diesem Jahr, in dem ab April die Landesgartenschau in Wittstock/Dosse stattfindet, besonders bemerkenswert, denn das LAGA-Gelände schließt direkt fußläufig an die historische Innenstadt an. So wird das von Gewerbetreibenden, Immobilieneigentümern und Verwaltung für die Gewerbeschau geplante Programm nicht nur zum Magneten für die Einheimischen, sondern auch für die Gäste der Gartenschau.“

Im Wettbewerb des IHK Bereichs Potsdam gab es 15 Wettbewerbsbeiträge in den Kategorien „Events“ und „Kampagne“. Den ersten Preis bei den Events gab es für den Beitrag „Fashion – Die OpenAir Modenschau in Brandenburg an der Havel“. Weitere Preise erhielten neben dem Wittstocker Beitrag die Beiträge zum „Wittenberger Apfelmarkt“ und zum „Zehdenicker Laternenzauber“. 

Bei den Kampagnen setzte sich Neuruppin mit dem Beitrag „fontane.200 – Wir sind dabei“ durch. Auf den Plätzen 2 und 3 gab es Würdigungen für Oranienburg mit dem Beitrag „Der Oranientaler – Unser geschäftsunabhängiger Einkaufsgutschein für die Oranienburger Innenstadt“ und für Gransee mit dem Beitrag „Gransee-App sichtbar machen“.

Insgesamt stehen im Wettbewerb Preisgelder in Höhe von 71.000 € zu Verfügung.  

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse