18.01.2019Baumfällarbeiten an der Bundesstraße 273 - Vorbereitung zum Bau des Radwegs

Pressemitteilung

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg startet die Bauarbeiten für den Radweg entlang der B 273 zwischen Wensickendorf und Wandlitz. Dazu werden am kommenden Montag Baumfällarbeiten durchgeführt. Anschließend wird der Bauablaufplan erstellt, Mitte des Jahres kann dann mit den Bauarbeiten begonnen werden. Die geplante Baumaßnahme ist Bestandteil des Programms des Landes Brandenburg zur Schaffung eines Radwegenetzes an Bundes- und Landesstraßen. 

„Ich freue mich, dass die Arbeiten in diesem Jahr planmäßig vorankommen. Nach den archäologischen Untersuchungen folgen jetzt die Baumfällarbeiten, so wie wir es im Herbst bei unserem Gespräch vor Ort besprochen hatten. Der Radweg trägt wesentlich zur Verkehrssicherheit bei, für alle Radfahrenden die auf dem Weg zur Schule, zur Arbeit und zu Freizeiteinrichtungen zwischen Wensickendorf und Wandlitz unterwegs sind“, sagte Ministerin Schneider in Potsdam. 

Die Länge des Abschnitts liegt bei etwa 5 km. Es handelt sich um eine Gemeinschaftsmaßnahme des Landesbetriebs Straßenwesen, der Stadt Oranienburg und der Gemeinde Wandlitz.  Im Zusammenhang mit dem Bau ist auch die Errichtung einer Radwegbrücke über die Briese erforderlich. Parallel zum Bau ist vorgesehen, vorhandene Durchlässe im Baubereich zu erneuern und die Fahrbahndecke der B 273 vom Knotenpunkt B 273/ Basdorfer Straße bis zum Bahnübergang in Wensickendorf zu sanieren.

Alle betroffenen Grundstückszufahrten werden baulich angepasst. Zudem wird in den Ortslagen Wensickendorf, Stolzenhagen und Rahmersee im Auftrag der Stadt Oranienburg und der Gemeinde Wandlitz eine Straßenbeleuchtung installiert. Das Projekt wird in zwei Teilprojekten realisiert. Im ersten Teil werden die bauvorbereitenden Maßnahmen ausgeführt. Dazu gehören Baumfällungen und der abschnittsweise Abtrag des Oberbodens. Die Baumfällungen sind aus naturschutzfachlicher Sicht bis Ende Februar durchzuführen. Während der Baumfällarbeiten kann es zu zeitlich begrenzten Einschränkungen des Verkehrs auf der B 273 kommen. Für das zweite Teilprojekt werden gegenwärtig die Planunterlagen vorbereitet, damit die Baumaßnahme im laufenden Jahr fortgesetzt werden kann. Das Bauvorhaben wird gemeinsam von der Bundesrepublik Deutschland, der Gemeinde Wandlitz und der Stadt Oranienburg mit 2,5 Millionen Euro finanziert.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse