08.11.2018„Urban Plan“ – nachhaltige Stadtentwicklung in der Schule - Jesse übergibt Preise am Leonardo-da-Vinci-Campus Nauen

Pressemitteilung

Schülerinnen und Schüler haben sich ein Jahr mit nachhaltiger Stadtentwicklung beschäftigt und eine fiktive Stadt entworfen. Heute haben sie die Projekte vorgestellt und im Beisein von Infrastrukturstaatssekretärin Ines Jesse wurde der beste Entwurf prämiert.

Infrastrukturstaatssekretärin Ines Jesse: „Stadtentwicklung geht alle an, auch Kinder und Jugendliche. Sie werden in den Städten der Zukunft leben und arbeiten. Das Thema Nachhaltigkeit ist dabei für uns alle von großer Bedeutung: Brandenburgs Städte müssen den Wandel bewältigen, mit Blick auf die Demographie, das Klima, den Ressourcenverbrauch und die Mobilität. Wir wollen, dass die Interessen von Kindern und Jugendlichen dabei berücksichtigt werden und freuen uns über Initiativen und Projekte an den Schulen im Land. Mit dem Programm ‚Die Stadtentdecker‘ fördern wir mit 50.000 Euro pro Jahr landesweit 10 Schulprojekte.“

Am Leonardo-da-Vinci-Campus in Nauen wurde ein Planspiel zum Thema Nachhaltige Stadtentwicklung in der Oberstufe durchgeführt.  Im Themenprofil „Wirtschaft und Nachhaltigkeit“ haben Schülerinnen und Schüler für ein Jahr Projekte im Rahmen des Planspiels „Urban Plan“ entwickelt. Experten der Stadt- und Regionalplanung sowie der Immobilienwirtschaft waren dabei eingebunden. Im Ergebnis haben die Jugendlichen eine fiktive Stadt entworfen, die die Aspekte der Nachhaltigkeit besonders gut berücksichtigt.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse