11.10.2018Brandenburg und Berlin verstärken Zusammenarbeit in der Wohnungspolitik

Pressemitteilung

Termin:   Montag, 15. Oktober 2018

Zeit:         9.15 Uhr

Ort:          Investitionsbank des Landes Brandenburg, Raum 013

                Babelsberger Straße 21, 14473 Potsdam

Berlins Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, und Brandenburgs Bauministerin  Kathrin Schneider werden am kommenden Montag die wohnungspolitische Konferenz "Gutes Wohnen in Brandenburg - bezahlbar und zukunftssicher" eröffnen. Themen sind unter anderem die Entwicklung des gemeinsamen Wohnungsmarktes, die Erschließung der Flächen in beiden Ländern und die Errichtung von mietpreis- und belegungsgebundenen Wohnungen. Außerdem stehen die bislang erreichten Ergebnisse des Bündnisses für Wohnen und die nächsten Schritte auf der Tagesordnung der Konferenz. Ziel ist, den Bau mietpreis- und belegungsgebundener Wohnungen zu steigern und Hemmnisse zu reduzieren. 

An dem Pressegespräch vor Beginn der Konferenz nehmen teil:

Kathrin Schneider, Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung

Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen

Jens Graf, Geschäftsführer Städte- und Gemeindebund Brandenburg

Maren Kern, Vorstand, BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen

Dr. Rainer Radloff, Vorsitzender, Mieterverein Potsdam

Wir würden uns über Ihre Teilnahme an dem Pressegespräch freuen.

 

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse