Newsletter vom 01.09.2016

Liebe Leserin, lieber Leser

mit unserem Newsletter erhalten Sie aktuelle Informationen aus dem Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL). Wir bedanken uns für Ihr Interesse.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Internetredaktion

Termin

Fachtagung „Baukultur und Innenstadt -Gestaltung öffentlicher Räume“

Das MIL lädt am 28. September 2016 zu einer Fachtagung „Baukultur und Innenstadt -Gestaltung öffentlicher Räume“ nach Potsdam ein. Sie widmet sich schwerpunktmäßig dem Thema „fußgängerfreundliche Stadtzentren“ und richtet sich insbesondere an Kommunen, Innenstadtmanager sowie Stadt- und Verkehrsplaner. weiter

Stadtentwicklung

Netzwerk Soziale Stadt eingerichtet


© B.B.S.M.
Mit der Namensänderung vom Innenstadtforum zum Städteforum Brandenburg ist die Erweiterung der inhaltlichen Ausrichtung des Netzwerks verbunden. Das neue Netzwerk Soziale Stadt steht allen Brandenburger Kommunen, die im gleichnamigen Städtebauförderprogramm aktiv sind, als Plattform des Austauschs und zur gegenseitigen Unterstützung offen. weiter

Verkehr

Auftakt der Zustandserfassung von Radwegen an Landesstraßen


© MIL, Kathrin Beier
Verkehrsministerin Kathrin Schneider hat auf dem Radweg an der L 92 in Fahrland die Zustandserfassung von Radwegen an Landesstraßen gestartet. Sie werden mit einem speziellen Messrad befahren, das der Ingenieur Stefan Oertelt konstruiert hat. Er führt die Messfahrten im Auftrag des Landesbetriebs Straßenwesen durch. weiter

Erster Bauabschnitt der Ortsdurchfahrt B 102 fertiggestellt


© MIL, Niehoff
Am 26. August 2016 wurde die Ortsdurchfahrt der Bundesstraße 102 in Dahme/Mark von Verkehrsstaatssekretärin Ines Jesse freigegeben. Die Sanierungsarbeiten in diesem Bauabschnitt sind ein Beispiel dafür, wie Straßenbau und Stadtentwicklung ineinander greifen können. weiter

Fit für den Schulstart? Sicher auf dem Weg zur Schule


© Schultz
Wenn nach den Sommerferien am 5. September wieder die Schule beginnt, müssen Autofahrerinnen und Autofahrer wieder besonders aufmerksam sein. Achtsam werden sie häufig durch entsprechende Schilder oder leuchtend gelbe Spannbänder, die die örtliche Verkehrswacht, in unmittelbarer Nähe von Schulen anbringt. Schulanfänger sind auch Verkehrsanfänger! weiter

Förderbescheid für KombiBus in Ostprignitz-Ruppin


© UVG mbH
In der Uckermark hat sich der KombiBus längst etabliert, nun wird auch die Ostprignitz-Ruppiner Personenverkehrsgesellschaft mbH (ORP) untersuchen, wie der KombiBus in den Öffentlichen Personennahverkehr des Landkreises integriert werden kann. Für das Projekt hat Verkehrsministerin Kathrin Schneider am 30. August 2016 einen Förderbescheid in Höhe von 69.200 Euro übergeben. Neben Fahrgästen können dann künftig auch kleinere Güter oder Post vom KombiBus befördert werden. weiter

Impressum

Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung
vertreten durch Ministerin Kathrin Schneider
Henning-von-Tresckow-Straße 2 - 8
D - 14467 Potsdam

Verantwortlich für den Inhalt:
Steffen Streu, Referat MB 2 – Presse, Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0331 866-8006
Fax.: 0331 866-8358
E‑Mail: oeffentlichkeitsarbeit@mil.brandenburg.de