Newsletter vom 12.01.2015

Liebe Leserin, lieber Leser

mit unserem Newsletter erhalten Sie aktuelle Informationen aus dem Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL). Wir bedanken uns für Ihr Interesse.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Internetredaktion

Stadtentwicklung

Historische Stadtkerne mit Zukunft – Kathrin Schneider hat Schirmherrschaft übernommen


© complan Kommunalberatung
Bauministerin Kathrin Schneider hat am 5. Januar 2015 beim Jahrespressegespräch die Schirmherrschaft über die Arbeitsgemeinschaft der Städte mit historischen Stadtkernen übernommen. Damit setzt die Ministerin die im Jahr 1992 begonnene Tradition der jeweiligen Fachminister fort. Die Arbeitsgemeinschaft hat sich mit dem Ziel gegründet, die historischen Stadtkerne vor dem Verfall zu retten. weiter

Neue Arbeitshilfe Richtlinien für Planungswettbewerbe erschienen


© MIL
Gemeinsam mit der Brandenburgischen Architektenkammer und der Brandenburgischen Ingenieurkammer hat das MIL eine neue Arbeitshilfe zu den Richtlinien für Planungswettbewerbe (RPW 2013) erarbeitet, die sich sowohl an öffentliche Bauherren und Planungsträger (insbesondere die Gemeinden) als auch an private Bauherren wendet. weiter

Verkehr

10 Jahre Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg


Verkehrsministerin Kathrin Schneider lobt die Leistungen des Landesbetriebs Straßenwesen (LS) anlässlich des 10-jährigen Bestehens. Der Landesbetrieb nahm im Januar 2005 seine Arbeit für das Land Brandenburg auf. Der LS ging aus sechs Straßenbauämtern, dem Autobahnamt und zwei Abteilungen des damaligen Landesamtes für Bauen, Verkehr und Straßenwesen hervor. weiter

Innovationen auf Brandenburger Straßen


©MIL, Wenk
Straßen ohne Mittellinie kennt man eigentlich nur aus anderen Ländern. Nun ist in Potsdam-Mittelmark eine Kreisstraße mit dem Zweck ausgebaut worden, Autofahrer gewissermaßen in die Mitte der Fahrbahn zu lenken. Mit dieser ungewohnten Maßnahme wird davon ausgegangen, dass Autofahrer mit erhöhter Aufmerksamkeit fahren. Weil die Grenze zum Seitenraum deutlich breiter markiert ist, wirkt die Fahrbahn schmaler und führt zu einem langsameren und vorsichtigeren Fahrverhalten. weiter

Wohnen

Der Marktberg, Prenzlaus neue Mitte wurde gewürdigt


© Wohnungsgenossenschaft Prenzlau
Die Stadt Prenzlau und ihre Wohnungsgenossenschaft haben unter Berücksichtigung von Bürgerinteressen den im Zentrum gelegenen Marktberg barrierefrei umgestaltet und mit einem Neubau bezahlbares Wohnen im Einklang mit Dienstleistungen und Gewerbe möglich gemacht. BBU und MIL würdigten das gelungene Gemeinschaftsprojekt mit dem Qualitätssiegel „Gewohnt gut – fit für die Zukunft“. weiter

Impressum

Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung
vertreten durch Ministerin Kathrin Schneider
Henning-von-Tresckow-Straße 2 - 8
D - 14467 Potsdam

Verantwortlich für den Inhalt:
Steffen Streu, Referat MB 2 – Presse, Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0331 866-8006
Fax.: 0331 866-8358
E‑Mail: oeffentlichkeitsarbeit@mil.brandenburg.de