Newsletter vom 27.08.2014

Liebe Leserin, lieber Leser

mit unserem Newsletter erhalten Sie aktuelle Informationen aus dem Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL). Wir bedanken uns für Ihr Interesse.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Internetredaktion

Termine

Schloss Doberlug wird am 29. August 2014 Denkmal des Monats


© Stadt Doberlug-Kirchhain
Die Arbeitsgemeinschaft „Städte mit historischen Stadtkernen im Land Brandenburg“ lädt am 29. August 2014 in den Elbe-Elster-Kreis nach Doberlug-Kirchhain ein. Dort wird das um 1551–1676 im Renaissancestil erbaute und in den letzten Jahren aufwendig sanierte Schloss Doberlug als Denkmal des Monats ausgezeichnet. weiter

Vorführung im Waldkino Hammer am 29. August 2014

Eines der wichtigsten Naturwunder unserer Erde schwebt in höchster Gefahr: die Honigbiene. Das fleißigste aller Tiere, das verlässlich von Blüte zu Blüte fliegt, verschwindet langsam. Am 29. August 2014 wird im Waldkino in der Landeswald-Oberförsterei Hammer der Film "More than Honey" gezeigt. Er entführt uns in das faszinierende Universum der Biene. weiter

Waldfest in der Landeswald-Oberförsterei Hammer am 30. August 2014

Die Landeswald-Oberförsterei Hammer lädt am 30. August 2014 bereits zum 10. Mal zum Waldfest ein. Ab 12 Uhr erwartet Sie ein spannendes, umfangreiches Veranstaltungsprogramm und beste Verpflegung. Der Eintritt ist frei. weiter

Ministerium

Stadt-Umland-Wettbewerb – Eckpunkte liegen vor


© MIL
Die EU verfolgt in der Förderperiode 2014–2020 nachdrücklich das Ziel, Städte und ländliche Räume integriert zu fördern und so nachhaltige Entwicklung und Wachstum zu unterstützen. Unter Federführung des MIL wurde ein Wettbewerbsverfahren entwickelt, das diese Zielsetzung unterstützt. Für diesen Stadt-Umland-Wettbewerb liegen jetzt die Eckpunkte vor. weiter

"LANDaktiv" – Zukunft für Kinder und Jugendliche im ländlichen Raum


© MLUL
Ziel von „LANDaktiv“ ist es, dass junge Menschen ihre Entscheidung für Beruf und Lebensort im ländlichen Raum treffen und Chancen des Lebens und Arbeitens im ländlichen Raum erkennen. Es geht dabei sowohl um das Finden einer wirtschaftlichen Perspektive als auch um die Identifikation mit Region und Heimatort. weiter

Internationale Grüne Woche 2015 – Ausstellerbewerbung für Brandenburg-Halle


© MLUL
Das MIL startet die Bewerbung für die Brandenburg-Halle auf der Internationalen Grünen Woche 2015. Bis zum 19. September 2014 können sich in Brandenburg ansässige Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft, des Gartenbaus sowie ländliche Handwerks- und Gastronomiebetriebe für einen Ausstellerplatz in der Brandenburg-Halle 21a bewerben. weiter

Förderung der Bienenhaltung


© MLUL
Zweck der Förderung der Bienenhaltung ist es, bei der Erzeugung marktfähiger Qualitätshonige und wettbewerbsfähiger Vermarktungsstrategien finanzielle Hilfe zu gewähren. Die Förderung dient der Stabilisierung der Bienenwirtschaft und der für die ökologische Bestäubung notwendigen gesunden Bienenbestände. weiter

Stadtentwicklung

Geschichte präsentiert sich im neuen Gewand


© Stadt Eberswalde
Im ältesten Fachwerkhaus der Stadt Eberswalde präsentiert das städtische Museum seit 1997 seine über einhundertjährige Geschichtssammlung. Jetzt wurde das Gebäude mit EU-Fördermitteln saniert und barrierefrei umgebaut, so dass auch mobilitätseingeschränkte Kunst- und Geschichtsinteressierte die Räumlichkeiten erreichen können. weiter

Wohnen

Kappungsgrenzenverordnung tritt am 1. September 2014 in Kraft


© MIL
Die Kappungsgrenzenverordnung ist am 8. August 2014 veröffentlicht worden. Sie bestimmt 30 Brandenburger Gemeinden, in denen die Mieterhöhungsmöglichkeit bei Mieterhöhung bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete gekappt wird. Vermieter dürfen in den festgelegten Gemeinden die Miete bei bestehenden Mietverträgen innerhalb von drei Jahren nur um maximal 15 Prozent anheben. weiter

Impressum

Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung
vertreten durch Ministerin Kathrin Schneider
Henning-von-Tresckow-Straße 2 - 8
D - 14467 Potsdam

Verantwortlich für den Inhalt:
Steffen Streu, Referat MB 2 – Presse, Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0331 866-8006
Fax.: 0331 866-8358
E‑Mail: oeffentlichkeitsarbeit@mil.brandenburg.de