EFRE-Förderprogramm Mobilität

Durch Zuwendungen auf Grundlage der "Richtlinie des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) zur Senkung des CO2-Ausstoßes im Verkehr gemäß Operationellem Programm des Landes Brandenburg für den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in der Förderperiode 2014  2020 (Rili Mobilität)" des MIL soll ein Beitrag zur Attraktivitätssteigerung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) sowie zur Emissionsreduktion und Energieeinsparung durch klimafreundliche Antriebe geleistet werden.

Durch Zuwendungen auf Grundlage der "Richtlinie des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) zur Senkung des CO2-Ausstoßes im Verkehr gemäß Operationellem Programm des Landes Brandenburg für den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in der Förderperiode 2014  2020 (Rili Mobilität)" des MIL soll ein Beitrag zur Attraktivitätssteigerung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) sowie zur Emissionsreduktion und Energieeinsparung durch klimafreundliche Antriebe geleistet werden.

Ziel des Förderprogramms

  • Förderung von Strategien zur Senkung des CO2-Ausstoßes einschließlich einer nachhaltigen Mobilität
  • Förderung von Strategien zur Senkung des CO2-Ausstoßes einschließlich einer nachhaltigen Mobilität

Wer wird gefördert?

  • Kommunen (können die Zuwendung auch an Dritte weitergeben)
  • Unternehmen, mit genehmigten Linienverkehren nach § 42 des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG)
  • Juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts
  • Kommunen (können die Zuwendung auch an Dritte weitergeben)
  • Unternehmen, mit genehmigten Linienverkehren nach § 42 des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG)
  • Juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts

Was wird gefördert?

    • Mobilitätskonzepte und Mobilitätsmanagement von öffentlich-rechtlichen Gebietskörperschaften, zum Beispiel bessere Vernetzung der unterschiedlichen Verkehrsmittel im Sinn von Multimodalität
    • Vorhaben zur Verbesserung der Erreichbarkeit der Städte und Regionen Brandenburgs im Radverkehr, zum Beispiel Radverkehrskonzepte für den Alltagsverkehr
    • Investitionsvorhaben des ÖPNV, zum Beispiel Park & Ride-Anlagen als Schnittstelle zum ÖPNV
    • Energieeffiziente und klimafreundliche Antriebe im ÖPNV, zum Beispiel fahrzeugspezifische Ausrüstungssysteme oder Antriebe für Kraftfahrzeuge des übrigen öffentlichen Personennahverkehrs (üÖPNV)
    • Maßnahmen nach dem Stadt-Umland-Wettbewerb (SUW)
    • Mobilitätskonzepte und Mobilitätsmanagement von öffentlich-rechtlichen Gebietskörperschaften, zum Beispiel bessere Vernetzung der unterschiedlichen Verkehrsmittel im Sinn von Multimodalität
    • Vorhaben zur Verbesserung der Erreichbarkeit der Städte und Regionen Brandenburgs im Radverkehr, zum Beispiel Radverkehrskonzepte für den Alltagsverkehr
    • Investitionsvorhaben des ÖPNV, zum Beispiel Park & Ride-Anlagen als Schnittstelle zum ÖPNV
    • Energieeffiziente und klimafreundliche Antriebe im ÖPNV, zum Beispiel fahrzeugspezifische Ausrüstungssysteme oder Antriebe für Kraftfahrzeuge des übrigen öffentlichen Personennahverkehrs (üÖPNV)
    • Maßnahmen nach dem Stadt-Umland-Wettbewerb (SUW)

Geltungsdauer

  • Bis zum 31. Dezember 2021
  • Bis zum 31. Dezember 2021

Antragsverfahren

  • Anträge sind bei der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) zu stellen, Details finden Sie auf der Website der Bewilligungsbehörde
  • Anträge sind bei der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) zu stellen, Details finden Sie auf der Website der Bewilligungsbehörde

Ansprechperson im MIL

Organisationsname:
Referat 42
Abteilung:
Förderangelegenheiten
Ansprechpartner:
Vorname:
Frank
Nachname:
Hilbig
Telefon:
0331 866-8476

Hinweise zum Förderprogramm


Aktuelles aus dem Themenbereich

30.03.2021

Konzept zur Entwicklung des Tesla-Umfeldes veröffentlicht

Die Gemeinsame Landesplanung hat zusammen mit 22 Kommunen ein Umfeldkonzept erarbeitet. Damit liegt nun eine wichtige Planungsgrundlage vor, um in der Region zeit- und bedarfsgerechte Angebote für die zuziehenden Menschen und Unternehmen zu schaffen. Weiterlesen ...

26.03.2021

Mehr Komfort, modernste Technik

Mehr Komfort, modernste Technik: erste umgebaute Triebwagen für das Netz Elbe-Spree ab sofort zwischen Potsdam und Oranienburg sowie Senftenberg und Eberswalde im Einsatz Weiterlesen ...

22.03.2021

Stabile Lieferketten – Brandenburg verlängert Aussetzung des Sonn- und Feiertagsfahrverbotes für LKW

LKW in Brandenburg können weiterhin auch ohne eine gesonderte Ausnahmegenehmigung an Sonn- und Feiertagen unterwegs sein. Einen entsprechenden Erlass hat das brandenburgische Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung herausgegeben. Weiterlesen ...


1 | 2 | weiter