Wir suchen für unseren Geschäftsbereich voraussichtlich zum 01.10.2021 

2 Referendare_innen (m/w/d)

Bauingenieurwesen in der Fachrichtung Straßenwesen 

im Beamtenverhältnis auf Widerruf.
 

Der Vorbereitungsdienst dauert in der Regel zwei Jahre und schließt mit dem Staatsexamen. 

Zweck und Ziel des Vorbereitungsdienstes: 

  • Nachwuchskräfte für den höheren technischen Verwaltungsdienst für die Landes-, Bundes- und Kommunalverwaltung auszubilden,
  • Verantwortungsbewusste Persönlichkeiten für leitende Tätigkeiten zu entwickeln,
  • das auf der Hochschule erworbene Wissen in der Praxis anzuwenden und zu ergänzen,
  • die Vermittlung von Kenntnissen vor allem in den Gebieten Verwaltung, Recht, Planung und Betrieb. 

Wir bieten Ihnen … 

  • die Möglichkeit des Erwerbs des Abschlusses des Staatsexamens in der Fachrichtung Straßenwesen,
  • diverse Lehrgänge in den Gebieten Verwaltung, Recht sowie des Führungsmanagements,
  • einen vertieften Einblick in die Aufgabenfelder der öffentlichen Verwaltung in verschiedenen Dienststellen und Behörden,
  • Anwärterbezüge gemäß der geltenden Besoldungstabelle nach dem Landesbesoldungsgesetz des Landes Brandenburg, zzgl. eines Zuschlags von 70 Prozent auf den Anwärtergrundbetrag
  • 30 Tage Urlaub pro Kalenderjahr.

Was Sie mitbringen … 

  • ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Studium mit einer vorgeschriebenen Mindeststudienzeit von acht Fachsemestern (ohne Zeiten für Praxis- und Prüfungssemester) mit einem Diplom- bzw. Mastertitel an einer Technischen Hochschule oder Universität oder einer Gesamthochschule mit gleichwertigem wissenschaftlichem Studiengang des Studienganges Bauingenieurwesen
  • Erfüllung der gesetzlichen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis nach dem Beamtengesetz für das Land Brandenburg und dem Beamtenstatusgesetz
  • Erfüllung der laufbahnrechtlichen Regelungen über das Eintrittsalter gemäß § 3 Abs. 3 Landesbeamtengesetz vom 29.06.2018 (Höchstaltersgrenze: vollendetes 40. Lebensjahr)

Die vollständige Ausschreibung finden Sie im nachfolgenden Download.

 

Referendariat LS 2021-2.pdf (application/pdf 411.7 KB)

Wir suchen für unseren Geschäftsbereich voraussichtlich zum 01.10.2021 

2 Referendare_innen (m/w/d)

Bauingenieurwesen in der Fachrichtung Straßenwesen 

im Beamtenverhältnis auf Widerruf.
 

Der Vorbereitungsdienst dauert in der Regel zwei Jahre und schließt mit dem Staatsexamen. 

Zweck und Ziel des Vorbereitungsdienstes: 

  • Nachwuchskräfte für den höheren technischen Verwaltungsdienst für die Landes-, Bundes- und Kommunalverwaltung auszubilden,
  • Verantwortungsbewusste Persönlichkeiten für leitende Tätigkeiten zu entwickeln,
  • das auf der Hochschule erworbene Wissen in der Praxis anzuwenden und zu ergänzen,
  • die Vermittlung von Kenntnissen vor allem in den Gebieten Verwaltung, Recht, Planung und Betrieb. 

Wir bieten Ihnen … 

  • die Möglichkeit des Erwerbs des Abschlusses des Staatsexamens in der Fachrichtung Straßenwesen,
  • diverse Lehrgänge in den Gebieten Verwaltung, Recht sowie des Führungsmanagements,
  • einen vertieften Einblick in die Aufgabenfelder der öffentlichen Verwaltung in verschiedenen Dienststellen und Behörden,
  • Anwärterbezüge gemäß der geltenden Besoldungstabelle nach dem Landesbesoldungsgesetz des Landes Brandenburg, zzgl. eines Zuschlags von 70 Prozent auf den Anwärtergrundbetrag
  • 30 Tage Urlaub pro Kalenderjahr.

Was Sie mitbringen … 

  • ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Studium mit einer vorgeschriebenen Mindeststudienzeit von acht Fachsemestern (ohne Zeiten für Praxis- und Prüfungssemester) mit einem Diplom- bzw. Mastertitel an einer Technischen Hochschule oder Universität oder einer Gesamthochschule mit gleichwertigem wissenschaftlichem Studiengang des Studienganges Bauingenieurwesen
  • Erfüllung der gesetzlichen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis nach dem Beamtengesetz für das Land Brandenburg und dem Beamtenstatusgesetz
  • Erfüllung der laufbahnrechtlichen Regelungen über das Eintrittsalter gemäß § 3 Abs. 3 Landesbeamtengesetz vom 29.06.2018 (Höchstaltersgrenze: vollendetes 40. Lebensjahr)

Die vollständige Ausschreibung finden Sie im nachfolgenden Download.

 

Referendariat LS 2021-2.pdf (application/pdf 411.7 KB)