Ahrensfelde und Werneuchen gehen auch bei der Bürgerbeteiligung gemeinsame Wege

Ausschnitt aus Infopostkarte © LOKATION:S /PLA.NET

So geht kommunale Zusammenarbeit! Die Nachbargemeinden Ahrensfelde und Werneuchen, die mit Unterstützung und Begleitung durch das MIL ein gemeinsames Entwicklungskonzept erarbeiten, haben ihre Bürger in einem gemeinsamen Beteiligungsverfahren zu einer breiten Themenpalette der örtlichen Entwicklung befragt und diese aufgefordert, ihre Ideen und Vorstellungen einzubringen. 

Ursprünglich vorgesehene Veranstaltungen konnten aufgrund der aktuellen Pandemiesituation nicht stattfinden. Es wurde stattdessen ein Online –Beteiligungsverfahren gewählt und intensiv beworben. Die für die Bürgerbeteiligung eingerichtete Internetplattform stand von Juli bis Oktober 2020 allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern, ansässigen Unternehmen sowie weiteren Akteuren offen. 

Mit dem Abschluss der im Sommer gestarteten Beteiligungsphase steht nun die Auswertung der zahlreichen Rückmeldungen an. Die Ergebnisse werden für die Verwaltung und die mit der weiteren Konzepterstellung beauftragten Planer hilfreich sein. Weitere Informationen dazu finden Sie hier

Mit dem gemeinsamen Achsenentwicklungskonzept möchten die Kommunen Ahrensfelde und Werneuchen den Rahmen ihrer zukünftigen Entwicklung festlegen. Entstehen soll eine übergreifende Entwicklungsstrategie für den Siedlungsraum im nordöstlichen Berliner Umland. Das Konzept soll dazu die wesentlichen Fragen zur Zukunft des Wohnens und der Daseinsvorsorge für Jung und Alt, des Miteinanders von ansässigen und neuen Einwohnerinnen und Einwohnern, den Standorten für Unternehmen und Arbeitsplätze sowie attraktiver Freiräume für Erholung, Artenvielfalt und landwirtschaftlicher Nutzung beantworten. Die Bearbeitung begann Mitte 2019. Ein Abschluss ist für 2021 vorgesehen.