Historisches Rathaus als Denkmal des Monats

Rathausgebäude Wusterhausen/Dosse © Angela Schultze-Franke; MIL

Im Herzen der Wusterhausener Altstadt ist das Mitte des 19. Jahrhunderts errichtete Verwaltungsgebäude ein städtebaulicher Blickfang am Marktplatz. Über die Jahrhunderte hinweg beherbergte das eindrucksvolle Gebäude überwiegend verwaltungsbezogene Nutzungen (z. B. Rathaus, Justizverwaltung). Zeitweise wurden einige Verwaltungsräume aber auch als Wohnungen genutzt. Von Kriegsschäden ist das Gebäude weitestgehend verschont geblieben. 

Die Aufwertung von Gebäuden und öffentlichen Räumen rund um den Marktplatz in Wusterhausen/Dosse ist in den letzten Jahren weit vorangeschritten. Nunmehr ist es gelungen, auch dieses wichtige und stadtbildprägende Denkmal umfassend zu sanieren. Das Fachwerkensemble konnte dabei weitestgehend gerettet werden. Für den 2017 bis 2020 erfolgten Umbau und die Sanierung haben Bund, Land und Kommune insgesamt rd. 2,8 Mio. € aus dem Förderprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ bereitgestellt. 

Mit dem kürzlich erfolgten Einzug der Stadtverwaltung in das Gebäude steht den Bürgerinnen und Bürgern ein modernes und repräsentatives Verwaltungszentrum zur Verfügung. Gleichzeitig trägt dieses Vorhaben neben der städtebaulichen Aufwertung maßgeblich auch zur Belebung des Stadtzentrums bei.

Die Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen im Land Brandenburg stellt gerne weitere Informationen zum Denkmal des Monats zur Verfügung. Die Informationen dazu finden Sie rechts unter dem angegebenen Link.