Vierter Brandenburgischer Tag des nachhaltigen Planens und Bauens

Podiumsdiskussionsteilnehmer © MIL

Zusammen mit der Brandenburgischen Ingenieurkammer und der Brandenburgischen Architektenkammer hat das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung am 30. September 2020 bereits zum vierten Mal zum Brandenburgischen Tag des nachhaltigen Planens und Bauens eingeladen. Die Veranstaltung fand dieses Jahr unter ganz besonderen Bedingungen statt.

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie hatte sich die Kooperationsgemeinschaft entschlossen, die Veranstaltung in diesem Jahr in einem veränderten Format durchzuführen. Neben 30 Anwesenden vor Ort wurde die Möglichkeit angeboten, per Livestream die Veranstaltung zu verfolgen und sich per Chat in die Diskussionen einzubringen. Die Resonanz war überwältigend. Mehr als 150 Teilnehmende nutzten die Möglichkeit der Online-Teilnahme.

Erstmalig begrüßte Bauminister Guido Beermann die Teilnehmenden. Fast ein Jahr nach dem Regierungswechsel konnten weitere Aktivitäten der Landesregierung zum nachhaltigen Planen und Bauen verkündet werden, so z. B. die Verankerung von Erleichterungen von Bauen mit Holz im Rahmen der aktuellen Novellierung der Brandenburgischen Bauordnung.

Ministr Beermann bei Eröffnungsrede © MIL Der anschließende Festvortrag von Herrn Prof. Alexander Rudolphi zum Thema „Wege zu nachhaltigen Gebäuden“ wurde von den Teilnehmenden mit Begeisterung aufgenommen, insbesondere der Appell zur Nachhaltigkeit, der da lautet: Kein "Ja, aber… " mehr!

Die Lebenszyklusbetrachtung, die ganzheitliche Betrachtung von Ökologie, Ökonomie und Soziokulturellem sowie ein Zusammenführen von der Ziele Klimaschutz, Ressourcen und Circular Economy und ein entsprechendes Zertifizierungssystem gehören zu den Grundvoraussetzungen für die Errichtung nachhaltiger Gebäude.

In der anschließenden Podiumsdiskussion wurden die Inhalte des Gastvortrages aufgegriffen und vertieft.

Am Nachmittag wurde in den sehr gut besuchten Praxisforen ein breites fachliches Spektrum angeboten. Diskutiert wurden: 

  • der aktuelle Stand der sich noch im Entwurf befindenden überarbeiteten Leipzig-Charta,
  • die energetische Sanierung einer Genossenschaftssiedlung aus den 1930er Jahren in Berlin-Lichterfelde
  • die Vorstellung eines Windspeicher-Luftwärmesystems mit Fundamentspeichers im Rahmen eines Bauprojektes in Potsdam. 

Die Vorträge der Referenten mit Ausnahme des Forums 3 stehen rechts unter „Anlagen“ zum Download bereit.