25.08.2020Genilke übergibt Preise beim Fahrrad-Aktions-Tag

Pressemitteilung

Verkehrsstaatssekretär Rainer Genilke hat Schülerinnen und Schülern der siebten Klassen der Regine-Hildebrandt-Gesamtschule Preise im Rahmen des Fahrrad-Aktions-Tages übergeben. Das durch den ADFC Birkenwerder initiierte Projekt „Rad-Schulwege“ findet seit 2019 in Zusammenarbeit mit der Regine-Hildebrandt-Gesamtschule, der Gemeinde Birkenwerder und mit der Unterstützung des Netzwerks Verkehrssicherheit Brandenburg sowie des Forums Verkehrssicherheit des Landes Brandenburg statt.

Verkehrsstaatssekretär Rainer Genilke: „Das Fahrrad nimmt einen immer höheren Stellenwert im Individualverkehr ein. Das hat sich auch in den vergangenen Monaten der Corona-Krise gezeigt.  Wir wollen das unterstützen und haben die Förderbedingungen für den Um- und Ausbau von Radwegen verbessert. Damit setzen wir die Radverkehrsziele der Landesregierung aus dem Koalitionsvertrag um. Auch für Schülerinnen und Schüler ist das Fahrrad ein täglicher Begleiter auf dem Weg zur Schule. Wir wollen, dass Kinder und Jugendliche sicher unterwegs sind und unterstützen Aktionen wie den Fahrrad-Aktions-Tag in Birkenwerder. Damit die Kinder gut ausgerüstet sind, stellen wir Helme und reflektierende Materialien als Preise zur Verfügung.“

Im Rahmen des 2019 gestarteten Projektes „Rad-Schulwege in Birkenwerder“ setzen sich Schülerinnen und Schüler mit ihrem Schulweg auseinander. Das vom ADFC Birkenwerder initiierte Projekt wird gemeinsam mit der Regine-Hildebrandt-Gesamtschule und der Gemeinde Birkenwerder durchgeführt. Als weitere Kooperationspartner begleiten das Netzwerk Verkehrssicherheit und das Forum Verkehrssicherheit des Landes Brandenburg des Instituts für angewandte Familien-, Kindheits- und Jugendforschung e.V. an der Universität Potsdam (IFK e.V.) das Projekt wissenschaftlich und dokumentieren den Verlauf, um es zukünftig allen weiterführenden Schulen in Brandenburg zur Verfügung zu stellen.

Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse der Regine-Hildebrandt-Gesamtschule in Birkenwerder haben bereits vor den Sommerferien ihren täglichen Schulweg dokumentiert, Gefahren sowie Probleme identifiziert und Vorschläge zur Verbesserung an die Verwaltung formuliert.

Beim Fahrrad-Aktions-Tag am 26. August 2020 steht die sichere und nachhaltige Teilnahme von rund 150 Schülerinnen und Schüler der neuen siebten Klassen am Straßenverkehr mit dem Fahrrad im Mittelpunkt.  Den Jugendlichen wird an zahlreichen Stationen gezeigt, dass ein selbstständig gestalteter Schulweg mit dem Fahrrad Spaß macht, wenn man – neben den Verkehrsregeln – einige Grundregeln berücksichtigt: „Sei aufmerksam! Sei sichtbar! Schütze dich!“

„Die Schulwegsicherung ist eine Gemeinschaftsaufgabe, an der Eltern und Schulen, Verwaltung und politisch Verantwortliche gemeinsam arbeiten müssen. Verkehrserziehung, die bereits im Kindergarten beispielsweise mit dem Rollertraining beginnt und mit der Radfahrausbildung oder dem Schülerlotsentraining in der Schule weitergeht, ist ein wichtiger Baustein, um im Straßenverkehr sicher unterwegs zu sein und Unfälle zu vermeiden“, betont Verkehrsstaatssekretär Rainer Genilke.

Einen wichtigen Beitrag zur Verkehrserziehung leistet auch die Verkehrssicherheitskampagne der Landesregierung „Lieber sicher. Lieber leben“. Sie macht zielgruppengerechte Angebote für Kinder und Jugendliche, um für das Thema Verkehrssicherheit zu interessieren und auf spielerische Art und Weise umsichtiges Verhalten im Straßenverkehr zu vermitteln.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Referat Presse, Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin
Katharina Burkardt
E-Mail:
pressestelle@mil.brandenburg.de
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358

Stellvertretende Pressesprecherin
Simone Engler
Tel.: 0331-866 8009


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Minister Guido Beermann
    Staatssekretär Rainer Genilke