01.10.2019„Mit Helm – aber sicher“: Jesse bei Aktionstag

Pressemitteilung

Verkehrsstaatssekretärin Ines Jesse hat heute den Aktionstag „Mit Helm – aber sicher“ am Gauß-Gymnasium in Schwedt/Oder besucht. Der Aktionstag ist ein Gemeinschaftsprojekt des Netzwerks Verkehrssicherheit, der Unfallkasse Brandenburg und der Kinderneurologie Berlin/Brandenburg.

Ines Jesse: „Wir freuen uns, dass Fahrrad fahren immer mehr an Bedeutung in Brandenburg gewinnt. Mit dem Bau von Radwegen an Bundes- und Landestraßen wollen wir für einen sicheren Radverkehr sorgen. In diesem Jahr investieren wir etwa 12 Millionen Euro in den Bau und die Sanierung von Radwegen an Bundes- und Landesstraßen ein. Noch immer sind noch zu viele Radfahrerinnen und Radfahrer in Unfälle verwickelt. Deshalb ist es wichtig, vor allem bei jungen Menschen für aufmerksames Fahren, aber auch für den persönlichen Schutz zu werben. Wenn es zu einem Unfall kommen sollte, tragen Fahrradhelme tragen dazu bei, dass ein Sturz glimpflicher ausgeht.“

Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern haben die drei Projektpartner mehrere interaktive Stationen rund um das Thema Fahrrad organisiert. Dazu gehören eine Bewegungsstation mit Fahrradparcours, auch für BMX-Räder, eine Station, bei der über den sogenannten toten Winkel informiert wird, ein Fahrradquiz, Workshops zu den Auswirkungen von Kopfverletzungen, zu gesunder Ernährung, zum richtigen Zeitmanagement und einem Markt der Möglichkeiten mit vielen weiteren Mitmach-Aktionen. Der Aktionstag wird auch von der DEKRA, der Polizei Brandenburg, der IKK, dem DRK, dem Radlertreff Schwedt und dem ADAC Berlin Brandenburg unterstützt.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Presse, Öffentlichkeitsarbeit
N.N.
E-Mail:pressestelle@mil.brandenburg.de
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Minister Guido Beermann
    Staatssekretär Rainer Genilke