25.09.2019Jesse bei Grundsteinlegung für Kita in Nauen

Pressemitteilung

Baustaatssekretärin Ines Jesse war dabei, als heute für den Neubau der Kita im Nauener Ortsteil Berge der erste Spatenstich erfolgte. Der Neubau der Kita wird im Rahmen der Kinderbetreuungsfinanzierung vom Bund mit 327.500 Euro gefördert.

Ines Jesse: „Nauen ist es in den vergangenen Jahren gut gelungen, die Innenstadt zu sanieren. Die Menschen leben gerne hier und auch die Ortsteile verzeichnen Zuzüge. Der Bedarf an Kinderbetreuungs- und Bildungseinrichtungen wächst. Dem wollen wir als Land Rechnung tragen. Für den Neubau im Ortsteil Berge werden über 300.000 Euro an Bundesmitteln zur Verfügung gestellt. Im ganzen Land wurden von 2015 bis 2018 mehr als 50 Millionen Euro aus verschiedenen Programmen der Ministerien Bildung, Landwirtschaft und Infrastruktur für den Neubau und die Modernisierung von Kindertagesstätten bewilligt.“

Im Nauener Ortsteil Berge wird ein Kitaneubau für 35 Kinder im Alter von unter einem Jahr bis zum Schuleintritt errichtet. Das Gebäude entsteht als eingeschossiger Massivbau. Damit ist es ebenerdig und barrierefrei. Die Betreuung der Kinder wird in vier Gruppenräumen stattfinden. Neben den Gruppenräumen werden weitere Funktionsräume wie eine Cafeteria, eine Kinderküche, ein Büro, Sanitärräume, die Garderobe, das Lager sowie ein Putz- und Hausmeisterraum integriert. Im Außenbereich wird es einen mit Sonnensegel versehenen Sandkasten sowie Spielgeräteflächen geben. Zur Unterbringung der Garten-und Spielgeräte werden 2 Gartenhäuser errichtet.

Die Gesamtkosten betragen 974.200 Euro. Es werden nach der Richtlinie Kinderbetreuungsfinanzierung Bundesmittel in Höhe von 327.500 Euro für das Haushaltsjahr 2020 vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport bewilligt. Die Stadt bringt knapp 647.000 Euro Eigenmittel für den Neubau auf.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse