25.07.2019Ministerin Schneider auf Arbeitsbesuch in Kolkwitz

Pressemitteilung

Infrastrukturministerin Kathrin Schneider besucht heute die amtsfreie Gemeinde Kolkwitz (Spree-Neiße). Gemeinsam mit Bürgermeister Karsten Schreiber informiert sie sich über aktuelle Projekte der Gemeinde. Dazu gehört beispielsweise der Standort der neuen Schule sowie der neuen Kindertagesstätte in der Bahnhofsstraße und die dazu erforderliche verkehrliche Anbindung insbesondere auch die Schulwegsicherung. Das betrifft die nördliche Bahnhofsstraße in Kolkwitz und die Ortsdurchfahrt in Hänchen.

„Wir haben auch die kleineren Gemeinden im Land im Blick. Kolkwitz hat in den letzten Jahren eine beachtliche Entwicklung genommen. Nahezu stabile Einwohnerzahlen, gleiches bei den Baufertigstellungen, die Nähe zum Spreewald, eine gute Verkehrsanbindung – all das spricht für die Attraktivität der Gemeinde. Diese positive Entwicklung wird eine moderne Infrastruktur weiter stärken,“ sagte Ministerin Kathrin Schneider.

Seit 2015 verzeichnet Kolkwitz einen leichten Einwohnerzuwachs und liegt aktuell bei knapp 9.200 Einwohnern. Auch wird seit einigen Jahren eine relativ konstante Zahl von etwa 30 Baufertigstellungen registriert. Kolkwitz hat mit über 80 % einen hohen Wohnungsanteil in Ein- und Zweifamilienhäusern am Gesamtwohnungsbestand. Die Zahl der Einpendler lag im Juni vergangenen Jahres bei etwa 2.000, gegenüber ca. 3.200 Auspendlern. Von großer Bedeutung ist auch für Kolkwitz der zweigleisige Ausbau der Bahnstrecke Cottbus – Lübbenau.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse