26.07.2019Früher Amtsstube jetzt ein Refugium für Kinder

Pressemitteilung

Bauministerin Kathrin Schneider hat heute in Calau das Haus der Begegnung 2 eingeweiht. Es wird Kita- und Hortkindern zur Verfügung stehen. Das Projekt wurde mit Stadtumbaumitteln in Höhe von rund einer Million Euro unterstützt.

Kathrin Schneider: „Auch in Calau gibt es wieder mehr Kinder. Das ist erfreulich, stellt allerdings auch Anforderungen an den Ausbau der Infrastruktur. Die Stadt hat hier schnell reagiert und für Kita- und Schulkinder ein ehemaliges Verwaltungsgebäude in unmittelbarer Nähe zur Altstadt umgebaut. Durch die Bibliothek im Haus und die neuen Außenanlagen haben die Kinder vielfältige Möglichkeiten, die Zeit zu verbringen. Außerdem gibt es nun einen barrierefreien Zugang. Gute Lebenschancen für alle, in Stadt und Land gleichermaßen, ist eines unserer Ziele in der Strategie Stadtentwicklung und Wohnen mit dem Leitbild ‚Die Stadt für alle‘. Bildung gilt dabei als Schlüssel.“ 

Das „Haus der Begegnung“ (Haus 1 und 2) befindet sich im Wohngebiet „Otto-Nuschke-Straße/Straße der Jugend“ angrenzend an die Altstadt Calau. Der Gebäudeteil Begegnung Haus 2 war ein ehemaliges Verwaltungsgebäude der Stadt Calau. Es wurde mit Hilfe der Stadtumbaumittel in den vergangenen Jahren umfassend saniert, auch unter dem Gesichtspunkt der geltenden Energieeffizienzstandards. Zukünftig stehen 40 Kitaplätze und 60 Hortplätze zur Verfügung. Die vorhandene Bibliotheksnutzung im Erdgeschoss bleibt erhalten. Außerdem wurden die Außenanlagen den Bedürfnissen von Kindern entsprechend gestaltet und ein barrierefreier Zugang errichtet. 

Der Um- und Ausbau des Vorhabens wurde mit Stadtumbaumitteln aus den Teilprogrammen Aufwertung und Rückführung sozialer Infrastruktur gefördert. Es wurden rund 1,09 Millionen Euro Bundes- und Landesmittel zur Verfügung gestellt.

Die barrierefreie und energetische Sanierung des Hauses 1 (Seniorenbegegnungsstätte und Außenstelle der Kita „Kunterbunt“) ist ebenfalls vorgesehen. Damit steht dann ein Haus für mehrere Generationen zur Verfügung, wovon sowohl die Kinder als auch die älteren Menschen profitieren werden. 

Die Stadt Calau wird bereits seit 1991 bei der Stadtentwicklung und Stadterneuerung unterstützt. Insgesamt wurden bisher mehr als 16 Millionen Euro bereitgestellt. Im Programmjahr 2019 wurden bereits 618.000 € Bundes- und Landesmittel bewilligt, wovon 450.000 Euro für die Aufwertung und 168.000 Euro für den Rückbau vorgesehen sind. Im Rahmen der Wohnraumförderung wurden 24,9 Millionen Euro für über 1.100 Wohnungen bereitgestellt.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse