25.07.2019Erfolgreicher Denkmalschutz in Ziesar

Pressemitteilung

Baustaatssekretärin Ines Jesse hat sich heute in Ziesar über die Fortschritte bei der Stadtsanierung informiert. Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung fördert weitere Projekte des städtebaulichen Denkmalschutzes mit mehr als 500.000 Euro. Die Stadt beteiligt sich an den Vorhaben mit 143.750 Euro.

Ines Jesse: „Das Stadtbild in Ziesar ist von schmucken sanierten Häusern und Straßen geprägt. Besonders durch die umfassende Sanierung des Burgumfeldes hat die Stadt an Attraktivität auch für Gäste gewonnen. Bereits seit Mitte der neunziger Jahre hat sich Ziesar für den Erhalt der historischen Bausubstanz im Stadtkern engagiert. Das hat sich gelohnt. Wir unterstützen die weiteren Projekte, die die Lebensqualität für alle Generationen erhöhen und vor allem der Bildung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen zu Gute kommen. Die Förderung des sozialen Zusammenhalts ist eines unserer Ziele in der Strategie Stadtentwicklung und Wohnen mit dem Leitbild „Die Stadt für alle“.

Für den städtebaulichen Denkmalschutz wurden der Stadt Ziesar seit 2001 rund 14,7 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Mit dem Förderbescheid 2019 werden weitere 575.000 Euro Bundes- und Landesmittel bewilligt. Damit kann das historische Schulgebäude saniert werden. Außerdem wird unter anderem die Sanierung der Projekte Badestraße 35, Angergraben 12 und Petrikirchstraße 38 unterstützt.

Bereits seit Mitte der 1990er Jahre ist ein Großteil der privaten und öffentlichen Bausubstanz vor dem Verfall bewahrt und erneuert worden. Insgesamt wurden Ziesar seit 1991 knapp 20 Millionen Euro Fördermittel für Stadterneuerung/Stadtentwicklung bewilligt. Im Rahmen der Wohnraumförderung wurden 2,5 Millionen Euro für 58 Wohnungen bereitgestellt.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse