09.07.2019Lottomittel für Schulprogramm „denkmal aktiv“

Pressemitteilung

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit rund 8.000 Euro aus der Konzessionsabgabe Lotto des Landes Brandenburg für die Durchführung des Schulprogramms „denkmal aktiv“.

Ines Jesse: „Wir wollen, dass sich Kinder und Jugendliche mit unserem baukulturellen Erbe in ihrem unmittelbaren Umfeld beschäftigen. Das Schulprogramm der Deutschen Stiftung Denkmalschutz bietet hierzu die Möglichkeit. Die Arbeitsgemeinschaft der Städte mit historischen Stadtkernen hat für das kommende Schuljahr das Thema ‚Stadtwärts! Zu Gast in der Mark und auf Reisen in Brandenburger Kulturlandschaften‘ vorgeschlagen. Damit werden die Schülerinnen und Schüler angeregt, sich mit ihrer gebauten Umwelt auseinanderzusetzen, im Denkmalschutz aktiv zu sein und sich mit ihrer Heimat zu identifizieren.“

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hat seit 2002 im Schulprogramm „denkmal aktiv" die Bewusstseinsbildung junger Menschen im Rahmen von landes-, regional- und lokalgeschichtlichen Projekten zum Ziel. Sie will damit für das baukulturelle Erbe sensibilisieren und zugleich Möglichkeiten aufzuzeigen, sich für den Erhalt von Kulturdenkmalen zu engagieren. Mit dem Themenfeld im Schuljahr 2019/20 „Stadtwärts! Zu Gast in der Mark und auf Reisen in Brandenburger Kulturlandschaften" können interessierte Schulen sich mit dem baukulturellen Erbe Brandenburgs auseinandersetzen. Die Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen des Landes Brandenburg hat zu dem Thema angeregt. In Brandenburg können im Schuljahr 2019/20 an bis zu 12 Schulen „denkmal aktiv"-Projekte durchgeführt werden.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse