10.07.2019Wohn- und Mobilitätskostenrechner in der gesamten Hauptstadtregion verfügbar

Pressemitteilung

Wer beispielsweise von Berlin, Cottbus oder Frankfurt (Oder) nach Wittenberge, Schwedt oder Senftenberg ziehen will, kann sich ausrechnen, wie hoch die Mobilitätskosten im Verhältnis zu den Wohnkosten sind. Der im Januar vergangenen Jahres vorgestellte VBB-Wohn- und Mobilitätskostenrechner kann nun in der gesamten Hauptstadtregion genutzt werden. Mit diesem Onlineangebot des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg lassen sich auch die täglichen Fahrzeiten an verschiedenen Standorten im VBB-Gebiet individuell berechnen. Außerdem macht der Rechner die Kosten für die Nutzung der verschiedenen Verkehrsträger transparent, wie Auto oder Bahn.

Infrastrukturstaatssekretärin Ines Jesse: „Wir wollen die Menschen dabei unterstützen, den Wohnort zu finden, der ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Dazu ist es wichtig zu wissen, welche Wohn- und Fahrkosten entstehen und wie weit die Wege sind. Der Wohn- und Mobilitätskostenrechner hilft bei der Entscheidung für den richtigen Wohnort.“

Die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und das Brandenburgische Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung hatten den VBB beauftragt, den Wohn- und Mobilitätskostenrechner zu erstellen. Das frei zugängliche und kostenlose Internetangebot ist erreichbar unter www.vbb.de/womoko.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse