Überblick A bis Z | Aufgaben und Strategien

Aufgaben und Strategien

Attraktivität der Städte erhalten und fördern

Blick in die belebte Fußgängerzone von Cottbus Fußgängerzone in Cottbus © Mathias Marx
Die Städte trotz sinkender Einwohnerzahlen und wirtschaftlichen Strukturwandels attraktiv und funktionsfähig zu halten, ist erklärtes Ziel der Politik des Mininsteriums für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) im Land Brandenburg. Die Stadtentwicklungs- und Wohnungspolitik ist darauf ausgerichtet, die Ausstrahlung der Innenstädte zu stärken. weiter

Berliner Umland

Stadtrand Teltow © MIL
Städte und Gemeinden, die Bestandteil einer der Entwicklungsachsen im Berliner Umland sind, haben die Herausforderungen einer dynamischen städtebaulichen Entwicklung zu bewältigen. Ein Grund dafür ist die gute Verkehrsanbindung, besonders durch die Schiene. ... weiter

Stadt der Zukunft

Fassade mit Co-Working-Banner © MIL
Erfolgreiche Stadtentwicklung heißt immer auch, den Blick nach vorn zu richten und neue Rahmenbedingungen und Möglichkeiten zu berücksichtigen. Dazu braucht es auf Ebene des Landes und in den Städten Diskussionen zu Zukunftsthemen der Stadtentwicklung. Das MIL ... weiter

Stadt für Alle

Strategie Stadtentwicklung und Wohnen

Cottbuser Altmarkt © MIL
Städte sind niemals fertig gebaut und unterliegen einem ständigen Wandel durch Umwelt und Gesellschaft. Daher ist die Demografie berücksichtigende, energieeffiziente und generationsgerechte „Stadt für Alle“ das Ziel, das mit der am 1. August 2017 durch das Kabinett beschlossenen Strategie für Stadtentwicklung und Wohnen erreicht werden soll. weiter

Stadt und Umland

Wochenmarkt in Jüterbog © MIL
Brandenburgs Städte sind Schwerpunkte der wirtschaftlichen Aktivität und der Infrastruktur. Ihr Einflussbereich erstreckt sich in der Regel auch auf umliegende Gemeinden. Viele Städte erfüllen damit ihre Aufgaben als Wachstumskern, andere sind als „Anker ... weiter

Städte in der "zweiten Reihe"

Bahnhofsvorplatz in Eberswalde © MIL
Während das dicht besiedelte Berliner Umland unmittelbar an die Bundeshauptstadt angrenzt, besteht die „zweite Reihe“ aus wichtigen Mittel- und Oberzentren, die eine schnelle und leistungsfähige Verkehrsanbindung an die Berliner Innenstadt ... weiter

Städtenetze

Podium beim 4. Stadtentwicklungstag © MIL
Das Besondere an Brandenburgs Städtelandschaft ist die große Zahl kleinerer und mittelgroßer Städte, die neben den beiden Großstädten Potsdam und Cottbus bestehen. Weil viele Städte vor ähnlichen Entwicklungsaufgaben stehen und sich kommunale Interessen am ... weiter