Stadt der Zukunft

Fassade mit Co-Working-Banner © MIL

Erfolgreiche Stadtentwicklung heißt immer auch, den Blick nach vorn zu richten und neue Rahmenbedingungen und Möglichkeiten zu berücksichtigen. Dazu braucht es auf Ebene des Landes und in den Städten Diskussionen zu Zukunftsthemen der Stadtentwicklung. Das MIL will dies anstoßen und vertiefen.

Zukunftsthemen der Stadtentwicklung im Land Brandenburg sind nach heutigem Verständnis insbesondere:

  • Digitale Transformation
  • Zukunftsfähige innerörtliche Mobilität
  • Kommunale Wärmewende
  • Partizipation und lokale Demokratie
  • Wachstum und Innenentwicklung

Beispielsweise sind die Veränderungen durch die Digitalisierung nicht nur virtuell, sie prägen vielmehr bereits heute und erst recht zukünftig auch die gebauten Räume. Dies wird Veränderungen der Funktionen (z.B. der Daseinsgrundfunktionen) sowie der baulichen und räumlichen Strukturen von Städten und Siedlungen bewirken und zur Vernetzung bislang separat betrachteter Bereiche (z.B. in der kommunalen Daseinsvorsorge) führen.

Das MIL strebt an, die zukunftsrelevanten Themen für die Entwicklung der brandenburgischen Städte

  • fachpolitisch aufzubereiten,
  • sie mit den Kommunen und den berührten Fachpartnern zu erörtern,
  • in den Kommunen innovative Projekte begleiten, soweit sie Vorbildcharakter für das Land haben,
  • die Ergebnisse gegenüber den Kommunen breit zu vermitteln.

Die Projektarbeit in der Abteilung Stadtentwicklung und Wohnen wird dabei mit der Zukunftsstrategie Digitales Brandenburg und der Bearbeitung der Zukunftsthemen in den kommunalen Netzwerken verknüpft.

Kontakt

Referat 22
Stadtentwicklung

eMail