21.05.2019Erste Filme der Potsdamer Kulturerben – Projektfinanzierung gesichert

Pressemitteilung

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung hat 2018 den Förderverein des Potsdam-Museums bei der Durchführung des Projekts „Europa in Potsdam – Kultur-Erben zeigen ihre Stadt“ mit 28.500 Euro aus der Konzessionsabgabe Lotto des Landes Brandenburg gefördert. Erste Filmprojekte wurden heute vorgestellt.

Kathrin Schneider: „Ich freue mich, dass sich Bürgerinnen und Bürger der Stadt Potsdam für das baukulturelle Erbe der Stadt einsetzen. Sie sind aktiv in mehr als 30 Vereinen und Initiativen. Wir werden dieses ehrenamtliche Engagement auch künftig unterstützen. Im Europäischen Kulturerbejahr 2018 wurden zahlreiche Projekte gestartet, darunter die Produktion der Filme. Sie machen die  Potsdamerinnen und Potsdamer aber auch Gäste auf die Vielfalt erhaltenswerter Bausubstanz in der Stadt aufmerksam.“

Die Stadt Potsdam hat das Europäische Kulturerbejahr 2018 zum Anlass genommen, die Aktivitäten von Vereinen, Initiativen und Stiftungen im Bereich Denkmalpflege zu bündeln und ihnen ein Forum zu bieten, sich zu präsentieren. Es fanden Veranstaltungen statt und  Filmprojekte wurden gestartet. Die ersten sechs Kurzfilme über eine Besonderheit Potsdams liegen vor.  Es wird das bürgerschaftliche Engagement in der Bau- und Gartenkultur und die Liebe zur Denkmalpflege von Potsdamer Bürgerinnen und Bürger gezeigt.

Für das Vorhaben mit dem Titel: „Europa in Potsdam-Kultur-Erben zeigen ihre Stadt“ des Fördervereins des Potsdam Museums wurden 2018 vom Infrastrukturministerium 28.500 Euro und vom Kulturministerium 5.000 Euro aus Lottomitteln bereitgestellt.  Die Ministerien und die Stadt Potsdam werden das Projekt künftig aus Haushaltsmitteln unterstützen. In diesem Jahr stehen 28.500 Euro zur Verfügung (MIL 17.000 Euro, MWFK  8.500 Euro, Stadt Potsdam  3.000 Euro).

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse