26.03.2019Ministerin Schneider besucht Baustelle der B 87 in Lübben

Pressemitteilung

Die Sanierung der Bundesstraße B 87 in Lübben (Spreewald) kommt voran. Das erste Teilvorhaben zwischen Kreisverkehr Lindenstraße und Lohmühlengasse ist bereits im Bau und soll voraussichtlich bis Ende 2019 fertig gestellt sein. Das zweite Vorhaben im weiteren Verlauf der B 87 zwischen Lohmühlengasse bis zur Jahn-Straße befindet sich noch  in der Planung. Hier gibt es auf einem Abschnitt von 470 Metern zwei Brücken, die Brücke über den Schutzgraben und die Brücke über den Umflutkanal. Mit dem Ausbau der B 87 wird die Spreewaldstadt eine leistungsfähigere und für alle Verkehrsteilnehmer verkehrssichere Hauptverkehrsstraße bekommen.

Verkehrsministerin Kathrin Schneider: „Die B 87 ist eine der städtischen Hauptverkehrsstraßen. Es ist wichtig, dass wir hier eine moderne und sichere Verkehrslösung für alle Verkehrsteilnehmenden gewährleisten. Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit dem Bus oder dem Auto – alle sind in der neuen Planung entsprechend berücksichtigt. Hinzu kommt, dass durch die beiden neuen Brücken der Hochwasserschutz für das Stadtgebiet von Lübben verbessert wird.“

Die Straße erhält einen neuen Straßenbelag und Mittelinseln als Querungshilfe. Die Streckenführung bleibt wie bisher. Fahrbahn, Rad und Gehwege und sonstige Nebenanlagen werden den aktuellen technischen Standards angepasst. Für die beiden Brücken wird es Ersatzneubauten geben. Diese waren im Ergebnis von Brückenprüfungen empfohlen worden.

Nachdem die Pläne für die Sanierung der Straße öffentlich ausgelegt wurden, gab es im Mai 2018 einen Anhörungstermin, bei dem betroffene Anwohner und Anwohnerinnen ihre Einwendungen vorbringen konnten. Im Nachhinein hatte es weitere Forderungen gegeben, die nach Prüfung teilweise in eine Planänderung aufgenommen wurden. Die Änderungen beziehen sich auf kombinierte Geh- und Radwege und auf veränderte Standorte bei Ersatzpflanzungen für zu fällende Bäume.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse