04.03.2019Lottomittel für Bauhausjubiläum 2019

Pressemitteilung

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung unterstützt die Brandenburgische Architektenkammer mit rund 10.000 Euro aus der Konzessionsabgabe Lotto des Landes Brandenburg für die Aufstellung von Informationsstelen anlässlich der Grand Tour des Bauhausjubiläums.

Kathrin Schneider: „In Brandenburg gibt es viele Zeugnisse der Architektur der Moderne, beispielsweise die Bundesschule in Bernau, den Einsteinturm in Potsdam oder das Dieselkraftwerk in Cottbus. Sie sind gerade im Jahr des Bauhausjubiläums von besonderem Interesse.  Die Grand Tour der Moderne will zu einer Reise durch 100 Jahre Architekturgeschichte anregen. Die Brandenburgische Architektenkammer will dafür bedeutende Brandenburger Gebäude ins rechte Licht rücken. Das unterstützen wir mit Lottomitteln.“

In ganz Deutschland gibt es herausragende Orte des Bauhauses und der Moderne.  Die Grand Tour der Moderne verbindet bedeutende und zugängliche Gebäude in allen Bundesländern, die zwischen 1900 und 2000 erbaut wurden, zu einem Streifzug durch 100 Jahre Architekturgeschichte. In der Grand Tour der Moderne wurden praktische Reiserouten zusammengestellt. Weitere Informationen sind auf der Internetseite zu finden https://www.grandtourdermoderne.de/.

Die Brandenburgische Architektenkammer möchte an fünf Projekten Informationsstelen aufstellen und damit auch das Projekt „Bauen in Brandenburg 1919 bis 1933“ aus dem Jahr 2011 fortführen. Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung fördert das Vorhaben mit 10.350 Euro aus Lottomitteln.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse